Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Reise nach Petuschki" nach Wenedikt Jerofejew - Saarländisches Staatstheater Saarbrücken"Die Reise nach Petuschki" nach Wenedikt Jerofejew - Saarländisches..."Die Reise nach...

"Die Reise nach Petuschki" nach Wenedikt Jerofejew - Saarländisches Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Freitag, dem 23. Mai2014 um 20 Uhr in der sparte 4. -----

»Für den oberflächlichen Betrachter stellt das Werk eine Zugreise des während der Handlung zunehmend betrunkener werdenden Protagonisten Wenedikt (›Wenja‹) Jerofejew dar.« Soweit Wikipedia. Das ist nicht falsch, offenbart aber nicht den ganzen Zauber dieses ebenso grässlichen wie komischen kleinen großen Buches.

Von Phantomen und Engelschören belästigt, versucht sich der Held in einer Reise zur Geliebten. Wenn er sich bloß erinnern könnte, in welcher Reihenfolge er was getrunken hat, wann er währenddessen seine Gastgeschenke erworben, welche das waren – und wo sie sind ...

 

Diese Reise läuft aus dem Ruder, so wie dem Autor sein spätsozialistisches Leben aus dem Ruder lief. »Moskau-Petuschki« ist ein Kultroman des sowjetischen Untergrunds. Eine haarsträubende Groteske.

 

Inszenierung: Laura Linnenbaum

Bühnenbild: Julica Schwenkhagen

Kostüme und Puppen: Michaela Kratzer

 

Besetzung:

Pit-Jan Lößer, Klaus Müller-Beck, Robert Prinzler

 

Termine 23.05. 28.05. 06.06. 12.06. 13.06. 18.06. 10.07. 11.07.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑