Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Liebe zu den drei Orangen" - Oper in vier Akten (zehn Bildern) und einem Vorspiel von Sergei Prokofjew - "Die Liebe zu den drei Orangen" Oper in vier Akten (zehn Bildern) und einem Vorspiel von Sergei Prokofjew - Theater Magdeburg"Die Liebe zu den drei Orangen" - Oper in vier Akten (zehn Bildern) und einem..."Die Liebe zu den drei...

"Die Liebe zu den drei Orangen" - Oper in vier Akten (zehn Bildern) und einem Vorspiel von Sergei Prokofjew - "Die Liebe zu den drei Orangen" Oper in vier Akten (zehn Bildern) und einem Vorspiel von Sergei Prokofjew - Theater Magdeburg

Premiere Sa., 20.1.24, 19.30 Uhr, Opernhaus, Bühne

In der surrealen Märchenoper werden alle Hebel der Unterhaltungskunst in Bewegung gesetzt, um den wehleidigen Prinzen zum Lachen zu bringen. Denn nicht nur die gute Stimmung, sondern auch die Thronfolge ist in Gefahr, nach der im Hintergrund bereits andere lechzen. Durch den Fluch der Hexe Fata Morgana führt schließlich kein Weg mehr an drei verzauberten Orangen vorbei.

 

Copyright: Andreas Lander

Die junge Regisseurin Anna Bernreitner inszeniert dieses aberwitzige Märchen und spielt mit den Ebenen von Märchen- und Außenwelt. Ähnlich wie im Filmklassiker „The Truman Show“ beobachtet die Außenwelt die Märchenfiguren ohne deren Mitwissen und manipuliert das turbulente Geschehen zu ihrem Vergnügen. Entsprechend erschuf das Ausstattungsteam um Hannah Rosa Oellinger und Manfred Rainer eine disneyhafte Märchenlandschaft umgeben von einer kühlen Außenwelt. Ihre Kostüme schafften es auf die Shortlist des „Prix d'Atelier“ der Fondation Signature.

Die zentrale Figur des tieftraurigen Prinzen wird von Ensemblemitglied und Tenor Aleksandr Nesterenko interpretiert. In der Rolle des königlichen Unterhalters Truffaldino debütiert Tenor Adrian Domarecki – ebenfalls Teil des Magdeburger Opernensembles. Als Gegenspielerin in der Rolle der Zauberin Fata Morgana debütiert Jordanka Milkova. Die europaweit gefragte Mezzosopranistin ist erstmals am Theater Magdeburg zu erleben. Erster Kapellmeister Svetoslav Borisov dirigiert die Magdeburgische Philharmonie durch das rasante Stück.

Libretto vom Komponisten nach Carlo Gozzi
In deutscher Sprache
Koproduktion mit der Opéra national de Lorraine in Nancy
und dem Theater St. Gallen
Erstaufführung mit dem Magdeburger Ensemble
Ab 10 Jahren

Musikalische Leitung            Svetoslav Borisov
Regie            Anna Bernreitner
Bühne, Kostüme        Hannah Rosa Oellinger, Manfred Rainer
Licht             Paul Grilj
Dramaturgie             Sarah Ströbele

Der Kreuzkönig             Paul Sketris
Der Prinz             Aleksandr Nesterenko
Prinzessin Clarice             Susana Boccato
Leander             Doğukan Kuran
Truffaldino             Adrian Domarecki
Pantalone             Marko Pantelić
Der Zauberer Celio, Der Herold     Giorgi Mtchedlishvili
Fata Morgana             Jordanka Milkova
Linetta, Smeraldina             Weronika Rabek
Nicoletta             Emilie Renard
Ninetta             Rosha Fitzhowle
Die Köchin         Patrick Bolleire (20./27.1.24) /Johannes Stermann
Farfarello             Olli Rasanen
Zeremonienmeister             Manfred Wulfert

Opernchor des Theaters Magdeburg
Statisterie des Theaters Magdeburg
Magdeburgische Philharmonie

weitere Vorstellungen
27.1.24
18./24.2.24
1./28.4.24

Termine mit Audiodeskription (Live-Hörbeschreibung via Kopfhörer für blindes und sehbehindertes Publikum)
24.2.24
28.4.24

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑