Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht / Musik Kurt Weill im Saarländischen Staatstheater Saarbrücken"Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht / Musik Kurt Weill im..."Die Dreigroschenoper"...

"Die Dreigroschenoper" von Bertolt Brecht / Musik Kurt Weill im Saarländischen Staatstheater Saarbrücken

Premiere am Sonntag, 15. September 2013 im Theaterzelt vor dem SST. -----

»Die Bettler betteln, die Diebe stehlen, die Huren huren. Und der Haifisch, der hat Zähne, und die trägt er im Gesicht, und Macheath, der hat ein Messer …« Mit keinem anderen Stück ist Bertolt Brecht ein so umwerfender Erfolg gelungen wie mit seiner 1928 uraufgeführten »Dreigroschenoper «.

Brechts scharfzüngige Travestie, in der die Bettler und Ganoven sich bürgerlicher geben als die gute Gesellschaft, scheint heute aber ein paar der scharfen Zähne verloren zu haben, so selbstverständlich wohlig ist uns die Kapitalismuskritik à la Brecht geworden.

 

Doch die Energie der Uraufführung spricht eine andere Sprache: Ein Berliner Privattheater, eine Bretterbude, ein junger hungriger Stückeschreiber, der sich die Ideen zusammenklaubt und ein experimentierfreudiger Komponist, dessen Frau Lotte Lenya die Spelunken-Jenny zwar unsterblich werden ließ, aber auf dem Besetzungszettel vergessen wurde. Chaos und Streit – ein wundersamer Nährboden für ein fantastisches, sprühendes Theaterabenteuer. Um dieses Feuer heute zu entzünden, inszeniert Generalintendantin Dagmar Schlingmann »Die Dreigroschenoper« im ungewohnten Terrain des Theaterzelts – auf einer Bretterbühne, nah an den Zuschauern, mit der Musik Kurt Weills gespielt von Musikern des Saarländischen Staatsorchesters.

 

Ein Stück mit Musik in einem Vorspiel und acht Bildern von Bertolt Brecht nach John Gays »The Beggar’s Opera« übersetzt aus dem Englischen von Elisabeth Hauptmann, Musik von Kurt Weill

 

Inszenierung: Dagmar Schlingmann

Musikalische Leitung: Thomas Peuschel

Bühnenbild: Sabine Mader

Kostüme: Inge Medert

 

Besetzung:

Jonathan Jeremiah Peachum: Christian Higer

Frau Peachum: Nina Schopka

Polly Peachum: Christiane Motter

Macheath: Klaus Müller-Beck

Brown: Klaus Meininger

Lucy: Sophie Köster

Hakenfingerjakob: Pit-Jan Lößer

Münzmatthias: Heiner Take

Sägerobert: Johannes Quester

Ede: Cino Djavid

Trauerweidenwalter: Roman Konieczny

Jimmy: N.N.

Flich: Roman Konieczny

Spelunken-Jenny: Silke Buchholz

Smith: Johannes Quester

Huren: Saskia Petzold, Elfie Elsner, Cino Djavid, Sophie Köster, N.N.

Bettler, Konstabler: Cino Djavid, Roman Konieczny, Pit-Jan Lößer, Johannes Quester, Heiner Take

Moritatensänger: Heiner Take

 

Mit dem Saarländischen Staatsorchester

 

Termine So 15.09. Sa 21.09. Di 24.09. Sa 28.09. Di 08.10. Mi 09.10. Fr 11.10. Di 15.10. Fr 18.10. Mi 23.10. Fr 25.10.

Karten online bestellen

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- "Götterdämmerung" von Richard WagnerWagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH I

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Die Wiener Philharmoniker musizierten in der Waldbühne am Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑