Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DIE ANARCHISTIN von David Mamet im Residenztheater MünchenDIE ANARCHISTIN von David Mamet im Residenztheater MünchenDIE ANARCHISTIN von...

DIE ANARCHISTIN von David Mamet im Residenztheater München

Premiere: Mittwoch, 5. Dezember, um 19.00 Uhr. -----

Die Begegnung zweier Frauen, am Ende eines gelebten Lebens: Cathy sitzt seit 35 Jahren hinter Gittern, Ann ist die Frau, deren Gutachten zu Cathys Begnadigung führen kann.

Ann steht kurz vor ihrem Rücktritt, Cathy hofft auf Freilassung, um fortan gemeinnützige Arbeit zu leisten und ihren sterbenden Vater in den Tod begleiten zu dürfen. Cathy ist eine ehemalige Terroristin. Sie gehörte in den 70er Jahren einer anarchistischen Bewegung an, sah sich vor der Wahl zwischen Widerstand und Unterwerfung. Im Gefängnis fand sie zum christlichen Glauben. Aber können sich Menschen verändern?

 

Peinlich genau prüft Ann die Worte der Gefangenen, stellt argumentative Fallen, treibt ihre Gegnerin ins rhetorische Minenfeld. Ein Gefecht zweier brillanter Denkerinnen nimmt seinen Lauf, als pausen- und atemloses „Königinnen-Drama“ komponiert.

 

David Mamet gehört zu den wichtigsten Dramatikern der USA. Sein neues Stück wird zur gleichen Zeit am Broadway und am Residenztheater erstaufgeführt.

 

Regie Martin Kušej

Bühne Stefan Heyne

Kostüme Sabine Volz

Licht Tobias Löffler

Dramaturgie Andreas Karlaganis

 

Mit: Sibylle Canonica (Ann) und Cornelia Froboess (Cathy)

 

Weitere Vorstellungen 7., 15. und 21. Dezember 2012 sowie 3. Januar 2013

 

Karten gibt es an den Kassen der Staatstheater, online oder unter 089 2185 1940.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhina de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑