Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Deutschsprachige Erstaufführung: "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone" nach dem Roman von Mark Haddon, Staatsschauspiel DresdenDeutschsprachige Erstaufführung: "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des...Deutschsprachige...

Deutschsprachige Erstaufführung: "Supergute Tage oder Die sonderbare Welt des Christopher Boone" nach dem Roman von Mark Haddon, Staatsschauspiel Dresden

Bühnenfassung von Simon Stephens, Premiere 15. September im Kleinen Haus . -----

„Supergute Tage“ von Mark Haddon ist eine mysteriöse Kriminalgeschichte um einen Mord. Christopher Boone ist ihr Erzähler und Detektiv. Christopher ist 15 Jahre, drei Monate und zwei Tage alt, und: Christopher ist Asperger-Autist.

 

Er weiß beinahe alles über Mathematik und nur sehr wenig über Menschen, der Umgang mit ihnen versetzt ihn schnell in Panik. Er liebt Primzahlen, die Wahrheit und die Farbe Rot, er hasst Gelb und Braun, und er hasst es, angefasst zu werden. Er geht niemals weiter als bis zum Ende der Straße. Nur einmal macht er eine Ausnahme: als er auf Spurensuche nach dem Mörder des Nachbarhundes Wellington ist. Mutig bricht Christopher aus seiner kleinen Welt auf. Es beginnt eine spannende Reise, die sein bisheriges Leben komplett auf den Kopf stellt.

 

Simon Stephens zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Dramatikern ­Europas und wurde mehrfach von der Fachzeitschrift Theater heute zum besten ausländischen Dramatiker des Jahres gewählt. „Supergute Tage“ wurde 2013 mit dem renommierten britischen „Olivier Award“ als bestes neues Stück ausgezeichnet. Regie führt Jan Gehler, der am Staatsschauspiel bereits Herrndorfs „Tschick“ sowie Eichendorffs „Taugenichts“ inszenierte. Ab der Spielzeit 2013/2014 ist Jan Gehler Hausregisseur am Staatsschauspiel Dresden.

 

Mit: Cathleen Baumann, Thomas Eisen, Jonas Friedrich Leonhardi, Jan Maak, Anna-Katharina Muck, Ina Piontek

 

Regie: Jan Gehler

Bühne: Sabrina Rox

Kostüm: Katja Strohschneider

Video: Sami Bill

Dramaturgie: Robert Koall

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑