Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der neue Schauspieldirektor" - Ein Spektakel mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart - Bühnen Halle"Der neue Schauspieldirektor" - Ein Spektakel mit Musik von Wolfgang Amadeus..."Der neue...

"Der neue Schauspieldirektor" - Ein Spektakel mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart - Bühnen Halle

Premiere: 01.10.2022 | 20 Uhr | Saal im Puschkinhaus

Ein Mehrspartentheater hat gerade einen neuen Schauspieldirektor bekommen. Das könnte wundervoll sein, wenn da nicht die anderen Sparten wären: Das Orchester will die Musik spielen, die ihm gefällt. Selbstverständlich nicht das ganze Orchester. Eine Hälfte bevorzugt andere Stücke. Instrumentengruppen spalten sich ab und proben den Aufstand.

 

Copyright: Bühnen Halle

Die Opernsängerin will sowieso zurück in die gute alte Zeit des Repertoires. Ihre Schülerin dagegen kann die Zukunft kaum erwarten. Eine Tänzerin verbiegt ihren Leib als Angriff gegen die Konvention, und die Puppen bringen alles durcheinander. Was das alles mit dem Schauspieldirektor zu tun hat? Er wird vom Staatssekretär beauftragt, mit allen Sparten ein neues Kunstwerk zu schaffen …

Wolfgang Amadeus Mozarts komisches Singspiel »Der Schauspieldirektor « erweitern wir um viel zarte, wilde, starke Musik. Den Text transportieren wir behutsam in unsere Gegenwart. »Der neue Schauspieldirektor« wird ein Zusammenspiel von Staatskapelle, Oper, Ballett und Puppentheater unter der musikalischen Leitung von Michael Wendeberg und in der Regie von Christoph Werner.
Ralf Meyer

Ein Spektakel mit Musik von Wolfgang Amadeus Mozart
Libretto von Ralf Meyer nach Mozarts Singspiel »Der Schauspieldirektor« (1786)
Koproduktion des Puppentheaters, der Oper, der Staatskapelle und des Balletts Halle

    Musikalische Leitung Michael Wendeberg
    Regie Christoph Werner
    Bühne & Kostüme Angela Baumgart
    Choreografie Michal Sedlacek
    Libretto & Dramaturgie Ralf Meyer
    Puppenbau Hagen Tilp
    Noura Hana Leder
    Regieassistenz Henrike Wiemann
    Anfertigung Puppenkostüme Sibylle Mittag
    
    DER NEUE SCHAUSPIELDIREKTOR Jörg Lichtenstein
    HERR VON HOLZ UND SEKRETÄR VOM STAATSSEKRETÄR Lars Frank
    ALBERT und STAATSSEKRETÄR Sebastian Fortak
    CLEMENTINE Luise Friederike Hennig
    DIE OPERNSÄNGERIN ROMELIA Romelia Lichtenstein
    DIE OPERNSÄNGERIN VANESSA Vanessa Waldhart
    DIE TÄNZERIN Margherita Sabbadini
    DIE TÄNZERIN (alternierend) Carla Wieden Dobón
    Orchester Staatskapelle Halle

Weitere Vorstellungen: 08.10.2022, 20 Uhr | 30.10.2022, 18 Uhr | 05.11.2022, 20 Uhr | 26.11.2022, 20 Uhr jeweils im Saal im Puschkinhaus

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑