Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Mikado oder Die Stadt Titipu" Operette von William Gilbert und Arthur Sullivan im Theater St.Gallen"Der Mikado oder Die Stadt Titipu" Operette von William Gilbert und Arthur..."Der Mikado oder Die...

"Der Mikado oder Die Stadt Titipu" Operette von William Gilbert und Arthur Sullivan im Theater St.Gallen

Premiere Samstag, 21. Januar 2017, 19.30 Uhr, Grosses Haus. -----

Im japanischen Titipu ist das Flirten bei Todesstrafe verboten. Der Mikado, Kaiser von Japan, lässt keine Gnade walten. Um dieser Brutalität ein Ende zu bereiten, machen die Bürger von Titipu kurzerhand den Schneider Ko-Ko, der als Nächster hingerichtet werden soll, zum Oberhofscharfrichter seiner eigenen Enthauptung, die somit hinfällig wird.

 

 

Naki-Pooh, der Sohn des Mikado, ist in Yum-Yum, die eigentlich Ko-Ko heiraten soll, verliebt und deshalb auf der Flucht vor seiner Verlobten Katisha. Ganz Titipu ist also in heller Aufregung.

 

Die 1885 in London uraufgeführte Operette behandelt vor allem die Frage, wie weit man für persönliche Vorteile gehen würde und benutzt die fernöstliche Dekoration für eine bissige Satire der viktorianischen Gesellschaft.

 

Die erfolgreichste und bekannteste englische Operette vom legendären Autorenduo William Gilbert und Arthur Sullivan lebt von satirischen Elementen und schwärzestem britischen Humor, den das Ensemble des Theaters St.Gallen gemeinsam mit dem Sinfonieorchester St.Gallen in einer halbszenischen Aufführung auf die Bühne bringen wird.

 

Musikalische Leitung Michael Brandstätter

Szenische Einrichtung Ansgar Weigner

Ausstattung Markus Karner

Choreinstudierung Michael Vogel

Dramaturgie Marius Bolten

 

Der Erzähler Peter Heilker

Der Mikado Tomislav Lucic

Nanki-Poo Nik Kevin Koch

Ko-Ko Alexander Mildner

Pooh-Bah David Maze

Yum-Yum Tatjana Schneider

Pitti-Sing Theresa Holzhauser

Peep-Bo Sheida Damghani

Katisha Kismara Pessatti

Chor des Theaters St.Gallen

Sinfonieorchester St.Gallen

 

Januar 2017

Sa

21.

|

19:30

 

Mi

25.

|

19:30

 

Februar 2017

So

05.

|

14:30

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑