Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Garten der Lüste" von Fiston Mwanza Mujila im Theater Aachen"Der Garten der Lüste" von Fiston Mwanza Mujila im Theater Aachen"Der Garten der Lüste"...

"Der Garten der Lüste" von Fiston Mwanza Mujila im Theater Aachen

Premiere Fr, 13.10.23, 20:00 in der Kammer

Ein europäischer Intellektueller entwirft den Garten Eden neu: als Zufluchtsort, an dem alle Ungleichheiten unserer heutigen Welt ein Ende haben sollen. Wie sieht diese Utopie aus? Warum möchte ein Mensch die Rolle des Erlösers spielen? Und wie wird das Experiment enden?

 

»Grenzen schwärmen aus, kreuzen, vermehren und verviel- fachen sich; Grenzen wachsen zwischen Religionen, Sprachen, Kulturen ... Grenzen, die mit Schlaflosigkeit und Unsicherheit spielen. Daher ist ein großer Garten dringend notwendig, um alle Barrieren und Barrikaden zu beseitigen« – so erträumt es sich Werner, der Erfinder dieses Gartens.

Doch sobald seine Fantasie sich verwirklicht hat und alle atemlos zu diesem Ort aufbrechen, werden die Grenzen verriegelt und nur für Auserwählte geöffnet. Fiston Mwanza Mujila ist eine der wichtigsten literarischen Stimmen der afrikanischen Diaspora im deutschsprachigen Raum. Geboren und aufgewachsen in der Demokratischen Republik Kongo, lebt und arbeitet er seit zehn Jahren als Autor, Dozent, Performer und Kurator in Graz. Sein ebenso politischer wie komischer und sinnlicher Theatertext kommt in der Inszenierung der Autorin und Regisseurin Antigone Akgün auf die
Bühne.

Für alle ab 14 Jahren

Regie Antigone Akgün    
Bühne und Kostüme Vitalia Gordeeva    
Video David Gerards
Licht Manuel Michels
Sounddesign Christian Freund
Dramaturgie Sara Gabor    

Mit Petya Alabozova    
Carolina Braun    
Nola Friedrich    

Bettina Scheuritzel    
Termine
Fr, 13.10.23
20:00
Premiere
Fr, 20.10.23
20:00
Di, 24.10.23
20:00
Sa, 04.11.23
20:00
Mi, 08.11.23
20:00
Fr, 17.11.23
20:00
So, 26.11.23
20:00
So, 10.12.23
20:00
So, 17.12.23
20:00
Sa, 23.12.23
20:00
Fr, 05.01.24
20:00
Do, 11.01.24
20:00
Fr, 19.01.24
20:00
Sa, 27.01.24
20:00

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑