Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Das Paradies der Damen" nach dem Roman von Émile Zola im Schauspiel Stuttgart "Das Paradies der Damen" nach dem Roman von Émile Zola im Schauspiel..."Das Paradies der Damen"...

"Das Paradies der Damen" nach dem Roman von Émile Zola im Schauspiel Stuttgart

Premiere: Freitag, 12. Dezember 2014, 20.00 Uhr, Nord. -----

Er hat den Dreh raus: Octave Mouret, stolzer Besitzer und Erfinder des Warenhauses „Paradies der Damen“, ist so etwas wie ein Alleinherrscher, ein Frauenheld, Charmeur und Magier am Puls der Zeit.

Mit Hilfe dieses Konsumtempels verdreht er der Damenwelt den Kopf, umgarnt sie, der Rest ist Kaufrausch, der ab und zu glücklich – auf jeden Fall aber so süchtig macht, dass der persönliche Bankrott droht. Die kleinen Läden und Verkaufsstände um das schillernde Monstrum herum verlieren ihre Existenz, wer Arbeit sucht, kommt vom Land in die große, leuchtende Stadt. Auch die junge Verkäuferin Denise Baudu verbindet sich mit dem Einkaufsparadies – mehr als es zunächst scheint.

 

Émile Zola, Journalist und Schriftsteller, gab der Dreyfus-Affäre 1898 durch seine Schrift J’accuse eine entscheidende Wendung und gilt mit Werken wie Nana (1880), Germinal (1885) und Das Geld (1891) als einer der bedeutendsten Vertreter des europäischen Naturalismus. Das Paris in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ist Schauplatz von Zolas Das Paradies der Damen (1883). In dieser Zeit des beginnenden Kapitalismus schreibt Zola unter dem Deckmantel eines unterhaltsamen Romans inklusive großer Love-Story eine erstaunlich hellsichtige Analyse. Er zeigt Konsummechanismen, Arbeitsbedingungen im Warenhaus, den Wandel der Stadt durch das Wegbrechen des traditionellen Einzelhandels und legt damit Spuren, die deutlich in unsere Zeit hineinreichen. Die Regisseurin Mareike Mikat schlägt mit dem Blick in die Vergangenheit von Paris den Bogen zur Konsumwelt heute.

 

Regie: Mareike Mikat,

Bühne: Simone Manthey,

Kostüme: Katharina Müller,

Musik: Moritz Krämer,

Dramaturgie: Katrin Spira

 

Mit: Christian Czeremnych*, Sandra Gerling, Horst Kotterba, Matti Krause, Abak Safaei-Rad, Christian Schneeweiß, Birgit Unterweger

(*Absolvent der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑