Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DARK STAR – fight the bomb, fight the crisis - in Kooperation mit dem WERK 2 und den Cammerspielen Leipzig - in LeipzigDARK STAR – fight the bomb, fight the crisis - in Kooperation mit dem WERK 2...DARK STAR – fight the...

DARK STAR – fight the bomb, fight the crisis - in Kooperation mit dem WERK 2 und den Cammerspielen Leipzig - in Leipzig

Premiere: 15. Oktober, 20:00 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr) in der Halle D im WERK 2 (Kochstr. 132, 04277 Leipzig). -----

Das Raumschiff "Dark Star" hat die Mission, instabile Planeten zu zerstören. An Bord befinden sich Atombomben, mit deren Computer die Besatzung kommuniziert.

Als sich plötzlich eine der Bomben von alleine scharf stellt, muss die Crew im wahrsten Sinne des Wortes mit der Bombe sprechen, um sie davon zu überzeugen, nicht zu explodieren. Es beginnt ein absurdphilosophisches Gespräch zwischen Bombe und Mensch ...

 

Die Besatzung befindet sich an Bord der „Dark Star“. Sie werden von Kameras live bei ihrer Mission begleitet und die Zuschauer können sie dabei beobachten. Die Zuschauer können über ein Interkom mit den Raumfahrern Kontakt aufnehmen, um ihnen in Krisensituationen beizustehen und zu helfen.

"Dark Star" ist nicht einfach ein Theaterstück, mit Guckkastenbühne und Zuschauern, die still auf ihren Plätzen sitzen.

 

"Dark Star" ist eine interaktive Performance, eine Mischung aus Big-Brother und einer Live-Schaltung zur ISS. Die Zuschauer können mit der Crew kommunizieren, das Geschehen einfach nur beobachten, Bier trinken, sich unterhalten, den Raum erkunden und immer wieder in das Geschehen an Bord der "Dark Star" eintauchen. Die Zuschauer bestimmen auch, wie lang die Performance dauert. Können sie den Raumfahrern beim Lösen einer Krise nicht helfen oder verweigern sie die Mitarbeit, wird die „Dark Star“ in den Tod geschickt.

 

DAS ÜZ und pipidasdas präsentieren ihre gemeinsame Produktion "Dark Star - fight the bomb, fight the crisis", eine interaktive Performance, inspiriert vom Science-Fiction-Kultfilm von John Carpenter.

 

Regie/ Konzeption: Ricardo Endt, Christian Hanisch

Bühne: Peter Schneider

Performer: Ricardo Endt, Carmen Orschinski

Assistenz: Tim Kahn

Musik: Nico Haupt, Hannes Naumann

Assistenz: Dorothea Wagner

Produktionsleitung: Susann Schreiber

 

weitere Termine: 16. Oktober, 20:00 Uhr (Einlass: 19:30 Uhr) in der Halle D im

WERK 2 (Kochstr. 132, 04277 Leipzig)

Preise: 14,00 € / 9,00 € (ermäßigt)

 

Es wird versucht, einen Teil der Kostenmit einer Crowdfunding-Kampagne auf

www.visionbakery.com/dark-star zu decken. Hilfe willkommen!

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE DURCH FANTASIEWELTEN - Mozarts "Zauberflöte" in der Staatsoper Stuttgart

Barrie Koskys Inszenierung von Mozarts "Zauberflöte" ist eine vielschichtige Reise durch Fantasiewelten. Die Königin der Nacht beauftragt den jungen Prinzen Tamino, ihre Tochter Pamina aus den Händen…

Von: ALEXANDER WALTHER

RHYTHMUS DER ZEIT - "Nixon in China" von John Adams in der Staatsoper Stuttgart

Regisseur Marco Storman inszeniert diese Minimal-Music-Oper als Revue über die Macht der Bilder, wobei sich die gesellschaftlichen Systeme in raffinierter Weise überlagern (Bühne: Frauke Löffel;…

Von: ALEXANDER WALTHER

MITTEN IM KLANG -- 4. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart

Der Titel "...quasi una fantasia..." für Klavier und Instrumentalgruppen des ungarischen Komponisten György Kurtag aus den Jahren 1987/88 verweist direkt auf die Klaviersonaten op. 27 von Ludwig van…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑