Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Così fan tutte" von Mozart im Hans Otto Theater Potsdam"Così fan tutte" von Mozart im Hans Otto Theater Potsdam"Così fan tutte" von...

"Così fan tutte" von Mozart im Hans Otto Theater Potsdam

Premiere 4. November 2006 um 18.00 Uhr,

in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.

Dass alle Frauen untreu seien, auf dieser Hypothese beharrt der Philosoph Don Alfonso und stößt auf erbitterten Widerspruch zweier verliebter junger Männer – der Offiziere Ferrando und Guglielmo.

Sie wetten auf die ewige Treue ihrer Verlobten Dorabella und Fiordiligi. Don Alfonso stellt die Regeln auf und spannt Despina, die Kammerzofe der jungen Frauen, in sein Ränkespiel ein. Über Kreuz und inkognito sollen Ferrando und Guglielmo die Geliebte des jeweils anderen verführen. Aus dem harmlosen Spaß wird bald ein wahnwitziges Spiel mit den Gefühlen der jungen Liebenden und Don Alfonso ist jedes Mittel recht, um seine Wette zu gewinnen und zu beweisen, was zu beweisen war: Così fan tutte“ – So machen’s alle - Frauen.

 

Koproduktion mit der Kammerakademie Potsdam und KULT-BRAIN e.V. im Rahmen der Potdamer Winteroper, gefördert durch die Stadt Potsdam und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg sowie mit Unterstützung der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, der ERFA-Gruppe der Potsdamer Hotels und des Potsdam Tourismus Service.

 

M L

Konrad Junghänel

R Uwe Eric Laufenberg

B Matthias Schaller*

K Antje Sternberg

C Ud Joffe

D Carola Gerbert

 

Mit

Jutta Böhnert* (Fiordiligi)

Kremena Dilcheva* (Dorabella)

Timothy Sharp* (Guglielmo)

Mirko Roschkowski* (Ferrando)

Gabriele Scheidecker* (Despina)

Martin Kronthaler* (Don Alfonso)

 

Vorstellungen

04. November ’06, 18 Uhr

10. November ’06, 19 Uhr

15. November ’06, 19 Uhr,

17. November ’06, 19 Uhr

18. November ’06, 16 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

MACHTVOLLE MOTIVE -- Bruckners fünfte Sinfonie im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Für Chefdirigent Dan Ettinger war kurzfristig der durch seine Bruckner-Aufnahmen in St. Florian berühmt gewordene Remy Ballot eingesprungen. Ballot ist der letzte Schüler des legendären…

Von: ALEXANDER WALTHER

EINFALLSREICHES ZUSAMMENSPIEL -- "Enveloppes - Hüllen" im Wilhelma-Theater Stuttgart

Als Produktion des Studiengangs Figurentheater zusammen mit dem Institut für Sprechkunst und dem Institut für Blasinstrumente und Schlagzeug der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart…

Von: ALEXANDER WALTHER

AUSDRUCKSSTARKE KLANGFÜLLE - Neue CD: Tribute to Rachmaninoff mit der Pianistin Shorena Tsintsabadze bei Ars Produktion

Die aus Moskau stammende Pianistin Shorena Tsintsabadze präsentiert hier Rachmaninoff-Aufnahmen mit ungewöhnlicher Brillanz und Sensibilität. Sie wiederlegt auch die Behauptung, die Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑