Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
CAFÉ POPULAIRE von Nora Abdel-Maksou - am Schauspiel Wuppertal CAFÉ POPULAIRE von Nora Abdel-Maksou - am Schauspiel Wuppertal CAFÉ POPULAIRE von Nora...

CAFÉ POPULAIRE von Nora Abdel-Maksou - am Schauspiel Wuppertal

Premiere (nach digitaler Vorpremiere): Sa. 17. Dezember 2022, 19:30 Uhr, Theater am Engelsgarten

Svenja ist ein guter Mensch. Sie arbeitet als Hospiz- Clown und gibt auf ihrem YouTube-Kanal Anleitungen für den antidiskriminatorischen »Humornismus«, einer Mischung aus Humor und Humanismus. Leider hat Svenja nur 8 Follower, 4 davon bereits verstorben.

 

Copyright: Uwe Schinkel

Als sie von der Neuausschreibung für das Gasthaus zur Goldenen Möwe, dem »Kulturhaus« der Stadt, erfährt, schlägt ihre Stunde: Sie bewirbt sich als Pächterin. Im Moment ihres wichtigsten Auftritts – dem Livestream, in dem sie das Konzept einer neuen »Möwe« vorstellt, – fährt »Der Don« in sie, eine Art Alter Ego, eine böse Abspaltung ihrer selbst. Er verachtet »Asiprolls« und Verlierer entschieden – doch während er aus ihr spricht, steigen die Klickzahlen ...

Die 1983 in München geborene Autorin, Schauspielerin und Regisseurin Nora Abdel-Maksoud ist zum Mülheimer STÜCKE Festival 2022 eingeladen.

Maja Delinić
Inszenierung
Ria Papadopoulou
Bühne & Kostüme
Clemens Gutjahr
Musik
Philipp Coen
Videos
Barbara Noth
Dramaturgie
Léonard Bourrecoud, Johanna Landsberg
Regieassistenz
Alexander Sturm
Inspizienz
Madeline Martzelos

Mit
Svenja, Hospizclown. Guter Mensch
Julia Meier
Der Don, Svenjas klassistische Abspaltung
Stefan Walz
Püppi, Älteste Hospizpatientin. Zäh wie Rindsleder
Konstantin Rickert
Aram, Dienstleistungsproletariat
Clemens Gutjahr

Ein Live-Musiker

So. 18. Dezember 2022 18:00 Uhr     Theater am Engelsgarten     
Do. 22. Dezember 2022 19:30 Uhr     Theater am Engelsgarten     
Fr. 03. Februar 2023 19:30 Uhr     Theater am Engelsgarten     
Sa. 04. Februar 2023 19:30 Uhr     Theater am Engelsgarten     
So. 19. Februar 2023 18:00 Uhr     Theater am Engelsgarten     
Do. 16. März 2023 19:30 Uhr     Theater am Engelsgarten

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑