Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
BLICK ZURÜCK IM ZORN von John Osborne im Theater BielefeldBLICK ZURÜCK IM ZORN von John Osborne im Theater BielefeldBLICK ZURÜCK IM ZORN von...

BLICK ZURÜCK IM ZORN von John Osborne im Theater Bielefeld

Premiere 05.05., 19:30 Uhr, Theater am Alten Markt.

 

Jimmy Porter findet nach seinem Studium keinen angemessenen Job. Deshalb betreibt er mit seiner Frau Alison, die er gegen den Willen ihrer bürgerlich-konservativen Eltern geheiratet hat, einen kleinen Süßwarenladen.

Jimmy ist enttäuscht von sich und dem System; er ist verbittert über den Alltag und die Zukunft; er rebelliert gegen die Zweisamkeit und das Establishment. Sein Zynismus gräbt sich zwischen die beiden. Auch sein bester Freund Cliff kann nicht mehr vermitteln, und als Alison schwanger wird, verlässt sie Jimmy aus Furcht vor seinem Unverständnis. Jimmy beginnt ein Verhältnis in Hassliebe mit der gemeinsamen Freundin Helena. Als Alison zu Jimmy zurückkehrt, nachdem sie ihr Kind verloren hat, scheint die einzige Möglichkeit ihrer Beziehung die Abschottung im

inneren Exil zu sein. Jimmy lehnt sich gegen die festgeschriebenen Gesellschafts- und Arbeitsverhältnisse und die etablierten Institutionen auf, gegen ein überholtes System von bürgerlichen Strukturen. Er redet gegen eine Gesellschaft an, die sich in ihre kleinen Vorgärten zurückgezogen hat, anstatt sich mit den Menschen und Themen im nahen Umfeld zu befassen

und überzeugt für Neuerungen einzustehen. Heute scheinen die großen Kämpfe ausgefochten, die Zersplitterung der Postmoderne löste dualistische Systeme mit eindeutigen Feindbildern

ab und machte es Kampfansagen schwer. Heute und schon jetzt besteht wieder eine neue Lust und Notwendigkeit zum Kämpfen. Wofür?

 

Inszenierung Philipp Preuss

Bühne, Kostüme Ramallah Aubrecht

Dramaturgie Uwe Bautz

Mit Oliver Baierl, Claudia Mau, Monika Wegener, John Wesley Zielmann

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

KOMPAKTES KLANGBILD -- Neue CD: Anton Bruckners Sinfonie Nr. 1 in c-Moll bei Capriccio

Die genetische Themenaufstellung sticht schon bei Anton Bruckners erster Sinfonie in c-Moll deutlich hervor, die hier mit dem Bruckner Orchester Linz unter der kompetenten Leitung von Markus Poschner…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑