Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Bilanz: vier Wochen nach dem Brand in BochumBilanz: vier Wochen nach dem Brand in BochumBilanz: vier Wochen nach...

Bilanz: vier Wochen nach dem Brand in Bochum

„Wir spielen volles Programm!“ Rund vier Wochen nach dem Brand im Außenlager des Schauspielhauses Bochum hat Intendant Elmar Goerden ein positives Fazit der Hilfsaktionen und der Wiederaufbaumaßnahmen gezogen.

Es sei den Mitarbeitern des Schauspielhauses durch die „breite Unterstützung auf allen Ebenen“ sowie durch Improvisationstalent und einen enormen Kraftakt im ganzen Haus gelungen, die Brandschäden an den Bühnenbildern des laufenden Repertoires zu beheben, so dass das Publikum beim Besuch der Vorstellungen von den Auswirkungen des Brandes nichts bemerken werde – von derzeit zwei Ausnahmen abgesehen, auf die aber im Spielplan deutlich hingewiesen werde.

 

Wenn aber auch die für das Publikum sichtbaren Schäden behoben seien, so Elmar Goerden, werden die Auswirkungen des Brandes das Schauspielhaus noch in über viele Spielzeiten hinaus stark belasten – sowohl in finanzieller als auch in personeller Hinsicht. Zwar sei das Inventar versichert gewesen, doch seien zum einen nicht alle Schäden ersetzbar, zum anderen müsse das Schauspielhaus Mehrkosten für Logisitik und Personal aus eigenen Mitteln aufbringen.

 

Insgesamt sind nach dem Brand, bei dem das Materiallager, der Fundus, der Malersaal und zahlreiche Dekorationen zerstört worden waren, rund 23.000 Euro auf dem Spendenkonto eingegangen; die zahlreichen Sachspenden aus der Bevölkerung haben dazu beigetragen, eine Basis für den Wiederaufbau des Fundus zu legen. Insbesondere durch die praktische Unterstützung durch zahlreiche Theater in ganz Deutschland ist es gelungen, die Schäden an den Bühnenbildkonstruktionen soweit vordergründig zu beheben, dass der Spielbetrieb nicht beeinträchtigt ist. Als „Dankeschön an das Publikum“ möchte das Schauspielhaus indes nicht nur spielen, wie geplant – sondern darüber hinaus am 22. Oktober von 11 bis 17 Uhr zu einem großen Theaterfest einladen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhina de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑