Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner", Satire von Ingrid Lausund, Theater Chemnitz"Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner", Satire von Ingrid Lausund, Theater..."Benefiz – Jeder rettet...

"Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner", Satire von Ingrid Lausund, Theater Chemnitz

Premiere: 17. Dezember 2013, 20.00 Uhr im Schauspielhaus Chemnitz / Foyer. -----

Fünf äußerst motivierte Zeitgenossen wollen helfen und planen eine Wohltätigkeits-veranstaltung für ein Hilfsprojekt in Westafrika. Die große Frage, die im Raum steht, lautet natürlich: Mit welchen Mitteln weckt man bei den Zuschauern die Spendenbereitschaft?

Sollte man vielleicht einen „echten“ Afrikaner engagieren, damit die Botschaft authentischer wirkt? Und darf der singen? Oder ist das zu klischeehaft? Darf der Diavortrag mit sehr mitleiderregenden Bildern auch eine regionale Schnapsbrennerei zeigen, um glaubhafter zu sein? Kurzum: Wie stellt man die Not in Afrika dar?

 

Texte werden geschrieben, Reden geprobt und Wirkungen analysiert. Dabei verheddern sich die Beteiligten heillos in Pauschalisierungen, Vorurteilen und kleinlichen künstlerischen Streitereien. Schaffen es die fünf Protagonisten am Ende doch noch, ein Programm auf die Beine zu stellen?

 

Ingrid Lausunds bissige Satire über die Tücken und Kehrseiten unserer politisch-korrekten Wohltätigkeitsgesellschaft trifft ins Mark unserer Befindlichkeiten. Dabei ist Lausunds Text keineswegs moralinsauer, vielmehr verführt er den Zuschauer voller Humor, sich selbst auf die Schliche zu kommen. Die Inszenierung feiert pünktlich zum alljährlichen Weihnachts-Spendentaumel Premiere.

 

Kathrin Brune, Regie

Kathrin Brune absolvierte in Wien und Berlin ihr Studium der Theaterwissenschaften und Philosophie. Als Regie- und Dramaturgieassistentin war sie u. a. am Stadttheater Dortmund bei den Burgfestspielen in Bad Vilbel sowie am Volkstheater und am Schauspielhaus in Wien tätig. Ihre Berliner Inszenierungen von Kishons „Es war die Lerche“ und Schillers „Maria Stuart“ in der Ausstattung von Pia Wessel fanden große Beachtung. 2011 - 2013 war Kathrin Brune als Dramaturgin am Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz -Zittau engagiert. Dort inszenierte sie u. a. Jonas Gardells „Eisbären“. Seit dieser Spielzeit gehört sie als Dramaturgin zum Leitungsteam des Schauspielhauses Chemnitz. Sie zeichnet verantwortlich für die NACHTSCHICHT-Reihe und leitet gemeinsam mit René Schmidt das Schauspielstudio. „Benefiz“ ist nach der Studioproduktion „Hautnah“ ihre zweite Inszenierung am Schauspielhaus Chemnitz.

 

Regie: Kathrin Brune

Bühne und Kostüme: René Schmidt

 

mit: Lysann Schläfke (Eva), Maria Schubert (Christine), Grégoire Gros (Leo), Martin Valdeig (Rainer), Philipp von Schön-Angerer (Eckhard)

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑