Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Kammertanz", Drei Choreographien von Daniel Goldin, Städtische Bühnen MünsterUraufführung: "Kammertanz", Drei Choreographien von Daniel Goldin, ...Uraufführung:...

Uraufführung: "Kammertanz", Drei Choreographien von Daniel Goldin, Städtische Bühnen Münster

Samstag, 14. November 2009, 19.30 h, Kleines Haus

 

Für die erste Uraufführung in der Spielzeit 2009/10 wählte Daniel Goldin drei Sonaten aus, die er zu einem Abend mit Tänzern und Musikern gestalten wird.

 

Sergej Prokofjev’s Sonate für Flöte und Klavier D-Dur, Op. 94 entstand 1943 – erst nachdem er den USA und Paris den Rücken zugewandt hatte, um wieder in der Sowjetunion zu leben. Dort fand der Komponist, der weniger der musikalischen Ästhetik seiner Zeit als dem Stellenwert der Musik im Gefüge der Gesellschaft und Natur verpflichtet war, Inspirationen für seine kammermusikalischen Werke.

 

Ebenso wie Prokofjev, der als junger Mann schon als herausragender Konzertpianist debütierte, sind auch der belgisch-französische Komponist César Franck und der Russe Sergej Rachmaninow schon früh als virtuose Pianisten in ganz Europa bekannt geworden. So übergab Franck seinem Freund und belgischem Landsmann, dem berühmten Geiger Eugène Ysaye, 1886 als Hochzeitgeschenk die Sonate für Violine und Klavier in A-Dur. Unverkennbar scheint hier im Klavierpart für die Komposition der ehemalige Konzertpianist durch.

 

Auch bei der dritten ausgewählten Sonate für Klavier und Violoncello in g-Moll Op. 19 von Sergej Rachmaninow bleiben zwei Komponenten deutlich hörbar. Zum einen die reife Meisterschaft als Pianist und die enge Zusammenarbeit für diese Sonate mit dem russischen Cellisten Anatoli Brandukow, dem er sie 1901 widmete, und zum anderen die unüberhörbare große Liebe zur russischen Heimat, wie sie auch die Werke von Prokofjev erleben lassen.

 

Für die kammermusikalischen Werke wählte Daniel Goldin diesmal bewusst den Aufführungsort des Kleinen Hauses, um die Intimität und das Zusammenspiel von Live-Musik und Tanz zu erhöhen. Das Tanztheater wird mit Solisten des Sinfonieorchesters Münster arbeiten und lädt einen Pianisten für diesen Abend ein.

 

Choreographie: Daniel Goldin

Bühne: Matthias Dietrich

Kostüme: Gaby Sogl

Lichtgestaltung: Reinhard Hubert

 

Es tanzen:

Alice Cerrato, Hsuan Cheng, Daniel Condamines, Karen Ilaender, Tsutomu Ozeki, Ines Petretta, Antonio Rusciano, Matthias Schikora

 

Es spielen:

Klavier: Wolfgang Wiechert/ Kateryna Makhotina, Flöte: Friederike Wiechert, Violine: Karin Struck/ Mihai Ionescu, Violoncello: Michael Schlechtriem/ Monika Krack

 

Weitere Vorstellungen im November:

Mittwoch, 18. November, 19.30 h

Freitag, 20. November, 19.30 h

Samstag, 28. November, 19.30 h

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

BEGLÜCKENDE KLANGFÜLLE -- Preisträgerkonzert des 2. Violinwettbewerbs der Guadagnini Stiftung im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

229 Geiger hatten sich zum diesjährigen Guadagnini Wettbewerb angemeldet. 22 Teilnehmer kamen in die engere Wahl. Glückliche Siegerin des von der Stuttgarter Musikhochschule und von der…

Von: ALEXANDER WALTHER

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE KUNST DER ALTEN MEISTER -- Uraufführung des Musicals "Der Zauberlehrling" im Kammertheater STUTTGART

Mit "Der Zauberlehrling" kehrt das Regieduo Marthe Meinhold und Marius Schötz nach Stuttgart zurück. Bei diesem abwechslungsreichen Musical steht Johann Wolfgang von Goethes Ballade vom…

Von: ALEXANDER WALTHER

VON HUNDEN INSPIRIERT -- 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters "Verzauberung" im Mozartsaal der Liederhalle STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Verzauberung" stand das 4. Kammerkonzert des Staatsorchesters Stuttgart im Mozartsaal. Zunächst musizierten Veronika Unger (Violine), Lilian Scheliga (Violine), Daniel…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑