Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Urauffüphrung: "Die Veredelung der Herzen" von Mario Wurmitzer - Theater HeilbronnUrauffüphrung: "Die Veredelung der Herzen" von Mario Wurmitzer - Theater...Urauffüphrung: "Die...

Urauffüphrung: "Die Veredelung der Herzen" von Mario Wurmitzer - Theater Heilbronn

Premiere am 21. April 2023, 20 Uhr, Science Dome der experimenta

Anna ist unzufrieden mit ihrem Freund Christoph und sucht Hilfe im Institut »Wege zum Glück«, dem Marktführer auf dem Gebiet der körperlichen, geistigen und seelischen Erneuerung mittels Künstlicher Intelligenz. Sie dachte da an das ganz große Paket, die Generalüberholung. Max, der Mitarbeiter des Instituts, macht ihr klar, dass so eine Veredelung eigentlich nur mit Zustimmung des Betroffenen stattfinden kann. Anna hat da nicht viel Hoffnung, denn Christoph will so bleiben wie er ist.

 

Copyright: Fotos M 42, Collage Verena Bauer

Ob man denn nicht heimlich, ohne dass derjenige es merkt, eine Überholung vornehmen lassen kann, fragt sie. Das wäre das Premiumpaket - zehnmal teurer als die normale Variante, unbezahlbar. Also bleibt Anna nichts anderes übrig, als ihren Freund zu überreden, es sich doch wenigstens mal anzuschauen. Na gut! Christoph lässt sich vorsichtig darauf ein. Und schon nach der ersten Sitzung mit der Künstlichen Intelligenz fühlt er sich besser. Statt wie sonst lethargisch herumzusitzen, verspürt Christoph ein bisher ungekanntes Potential und geht voller Erwartungen in die nächsten KI-Psycho-Stunden. Der veredelte Christoph allerdings ist gar nicht mehr wiederzuerkennen. Das stellt nicht nur die Beziehung zu Anna auf die Probe, sondern auch das Institut vor große Probleme.

Die Selbstoptimierung des Individuums steht nicht nur im Mittelpunkt gesellschaftlicher Anforderungen, sondern auch im Zentrum der Sinnsuche vieler Menschen. War sich der Mensch in seiner bisherigen Entwicklungsgeschichte immer noch seiner Schwächen und Grenzen bewusst, so scheint spätestens mit der Künstlichen Intelligenz ein Instrument gefunden zu sein, das dem Streben nach mehr Fitness, perfekter Schönheit, höherer Leistungsfähigkeit, letztlich der Optimierung sämtlicher Lebensbereiche zur Erfüllung verhelfen könnte. Darum geht es in Mario Wurmitzers Schauspiel »Die Veredelung der Herzen«, dem Siegerstück des zweiten internationalen Dramenwettbewerbs »Science & Theatre«, den das Theater Heilbronn gemeinsam mit der experimenta ausgerufen hat. Mit diesem alle zwei Jahre im Rahmen des Festivals »Science & Theatre« stattfindenden Dramenwettbewerb sollen Autorinnen und Autoren gefördert werden, die sich mit den ethischen und moralischen Herausforderungen des wissenschaftlichen Fortschritts auseinandersetzen. Neben einem Preisgeld von 5000 Euro ist die Uraufführung im Science Dome der experimenta Teil der Siegprämie.

Lösung zwischenmenschlicher Probleme mittels KI
Der bereits vielfach ausgezeichnete Dramatiker Mario Wurmitzer setzt sich mit der Frage auseinander, ob der Weg zum Beziehungsglück über Maximierung, Perfektionierung und Veredelung des Menschen mittels Künstlicher Intelligenz führen kann. In seiner Laudatio anlässlich der Preisverleihung sagte Dr. Wolfgang Hansch, der damalige Geschäftsführer der experimenta: Das Stück werfe Fragen auf, die das Menschsein schon immer bestimmt haben: »Ist das Streben nach etwas Besserem, der Drang nach Perfektion wirklich Sinn des Lebens und worin zeigt sich dabei Glück? Das Stück zieht seine Stärke nicht aus der wissenschaftlichen Begründung einer solchen Möglichkeit, sondern aus der Verknüpfung von Sinnsuche und der Versuchung, eine Technologie dafür scheinbar positiv zu instrumentalisieren. Wird eine Beziehung tatsächlich besser, wenn man die beteiligten Menschen ›veredelt‹? Und ist eine KI gar eine zukünftige Lösung für unsere zwischenmenschlichen Bedürfnisse, Sehnsüchte sowie Vorstellungen für das Zusammenleben?«

Mario Wurmitzer, 1992 in Mistelbach (Niederösterreich) geboren, schreibt Theaterstücke, Romane und Kurzgeschichten. Er lebt in Wien, wo er Germanistik und Geschichte studierte. Für seine literarischen Arbeiten erhielt er mehrere Auszeichnungen und Stipendien, u. a. das Hans-Weigel-Stipendium 2012/13, den Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin 2015, den Osnabrücker Dramatiker:innenpreis 2017, den Anerkennungspreis des Landes Niederösterreich 2020 sowie den Hauptpreis beim Stückwettbewerb »Science & Theatre« des Theaters Heilbronn 2021.
2018 erschien sein Roman »Im Inneren des Klaviers«.
Seine Theaterstücke wurden u.a. im Schauspielhaus Wien, Theater Osnabrück, Kosmos Theater Bregenz und Metro-Kinokulturhaus Wien gezeigt.

Gewinnerstück des zweiten internationalen Autorenwettbewerbs »Science and Theatre«
Eine Inszenierung des Theaters Heilbronn in Kooperation mit der experimenta Heilbronn

Regie: Grit Lukas
Ausstattung: Lena Hiebel
Video: Conny Klar
Dramaturgie: Clemens Miersch

Anna: Leonie Berner
Christoph: Luca Rosendahl
Max: Pablo Guaneme Pinilla

Kartenverkauf für das Publikum nur über die experimenta: 07131/887950

 Fr 21.04.2023 20:00 Uhr
Sa 22.04.2023 20:00 Uhr
Fr 05.05.2023 20:00 Uhr
Fr 12.05.2023 20:00 Uhr
Sa 13.05.2023 20:00 Uhr
Sa 27.05.2023 20:00 Uhr
Fr 23.06.2023 20:00 Uhr
Fr 30.06.2023 20:00 Uhr
Do 13.07.2023 20:00 Uhr
Sa 15.07.2023 20:00 Uhr

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 21 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑