Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Service und Gefühl" von Artmann&Duvoisin - im tanzhaus nrw DüsseldorfUraufführung: "Service und Gefühl" von Artmann&Duvoisin - im tanzhaus nrw...Uraufführung: "Service...

Uraufführung: "Service und Gefühl" von Artmann&Duvoisin - im tanzhaus nrw Düsseldorf

14.04.2023, 20:00 Uhr, Studio 6, Erkrather Straße 30, 40233 Düsseldorf

Wenn ich für dich tanze und du es einfach nicht fühlst, wer ist dann gescheitert? --- Artmann&Duvoisin nähern sich mit „Service und Gefühl“ dem Zusammenhang zwischen Gefühl, Tanz und Sorgearbeit. Die Montage aus Tanz, Musik und Sprache basiert auf Gesprächen, die die Künstler*innen mit Menschen in versorgenden Tätigkeiten geführt haben.

 

Copyright: Arne Schmitt

„Service und Gefühl“ versammelt Arbeits- und Alltagswirklichkeiten, die durch ein mehr oder weniger erfolgreiches Gefühlsmanagement geprägt sind und in denen die eigene Empfindsamkeit in einem Dienstleistungszusammenhang steht.

Die Tänzer*innen auf der Bühne machen aufrichtige Versuche, intensiv zu fühlen oder Gefühle auszulösen. Sie nähern sich aus persönlichen und tanztechnischen Perspektiven ihrer Empfindsamkeit, die als wertvolle Ressource ihrer Tätigkeit stets von dadurch bedingten Verwertungslogiken bedroht ist.
Dabei treten sie in Dialog mit anderen Formen emotionaler Arbeit: Welche Techniken von Ab- und Entgrenzung, von Regulierung und Formalisierung von Gefühlen stehen sich mit künstlerischer und versorgender Arbeit gegenüber?

Tanz als Körperpraxis und Kunstform ist geprägt durch eine große Nähe zu Emotionen, zum Fühlen und Wohlbefinden. Zugleich ist die Arbeit in der freien Tanzszene stets bedroht von Prekarität, Selbstausbeutung und Überbelastung. So geht es bei versorgenden Tätigkeiten wie beim Tanz um die Frage: Muss ich mit dem Herzen dabei sein, um für die Herzen der anderen zu sorgen?

Über Artmann&Duvoisin
Elsa Artmann und Samuel Duvoisin arbeiten seit 2015 an performativen und installativen Formaten im Tanz- und Kunstkontext. Themen ihrer Arbeit sind Formen gesellschaftlichen Zusammenlebens wie die Kleinfamilie, Wohnen und Arbeit. Dabei beschäftigen sie Fragen nach kollektiver Komposition und geteilter Autor*innenschaft ebenso wie der politische Gehalt tänzerischer Tätigkeit. Service & Gefühl ist die dritte Koproduktion zwischen Artmann&Duvoisin und dem tanzhaus nrw.

Konzept: Elsa Artmann + Samuel Duvoisin  
Choreographie + Tanz: Diana Treder, Anne-Lene Nöldner, Elsa Artmann  
Komposition + Gitarre: Annie Bloch  
Outside Eye: Samuel Duvoisin, Valerie Wehrens, Lili M. Rampre  
Kostüm: Noemi Baumblatt, Elsa Artmann  
Grafik: Ondine Pannet  
Foto: Arne Schmitt  
Licht: Luise Roßbach   
Ton: Thomas Meckel  
Videodokumentation und Trailer: Cecilia Gläsker  
Pressearbeit: neurohr & andrä  
Mentoring Relaxed Performance: Roisin Keßler (Un-Label)  
Produktionsleitung: Samuel Duvoisin  
Produktionsassistenz: Caroline Simmler

Eine Produktion von Artmann&Duvoisin, koproduziert durch das tanzhaus nrw.

Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln und die Kunststiftung NRW. Unterstützt durch die KunstSalon-Stiftung, die Tanzresidenz 2023 im Quartier am Hafen.

Termine
15.04.2023, 20:00 Uhr
tanzhaus nrw Studio 6, Erkrather Straße 30, 40233 Düsseldorf
Tickets 18/15/9 €

16.06.2023, 20:00 Uhr
17.06.2023, 20:00 Uhr
TanzFaktur, Siegburger Straße 233 W, 50679 Köln
Tickets 16,50 €, erm. 9,50 €

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 14 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Realitätsverlust -- „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner in der Deutschen Oper am Rhein

Der Holländer fliegt dieses Mal nicht über Meere, sondern zeigt sein markantes Seebärengesicht auf einer Filmleinwand. In Vasily Barkhatovs Inszenierung des "Fliegenden Holländers" von Richard Wagner…

Von: Dagmar Kurtz

ZULETZT BRENNT DAS HOTEL -- "Hotel Savoy oder ich hol' dir vom Himmel das Blau" als Hybridoperette im Schauspielhaus STUTTGART

Joseph Roth war einer der großen Prosaisten Österreichs, der in seinen Romanen das Bild der erbarmungslosen modernen Welt zeichnete. So auch in "Hotel Savoy", das jetzt das Schauspiel Stuttgart als…

Von: ALEXANDER WALTHER

KOMPAKTE WUCHT -- Neue CDs: Bruckners 7. und 8. Sinfonie mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (jetzt SWR Symphonieorchester) unter Eliahu Inbal bei Naxos erschienen

Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1884 ist die siebte Sinfonie in E-Dur von Anton Bruckner bis heute am häufigsten gespielt worden. Die reiche Melodienherrlichkeit des Werkes kommt auch in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

STÜRMISCHER SCHWUNG -- Maximilian Schairer im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart mit Beethoven, Chopin und Prokofjew

Dies war ein weiteres interessantes Konzert in der verdienstvollen Reihe "Rising Star". Maximilian Schairer, der momentan sein Konzertexamen bei Professor Michael Hauber an der Hochschule für Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑