Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Pforzheim: Teil 2 der Re-Inszenierung des Balletts „Die vier Jahreszeiten“ als VideoTheater Pforzheim: Teil 2 der Re-Inszenierung des Balletts „Die vier...Theater Pforzheim: Teil...

Theater Pforzheim: Teil 2 der Re-Inszenierung des Balletts „Die vier Jahreszeiten“ als Video

am Samstag, 2. Mai um 19 Uhr

"Erwachen" - mit diesem Wort verbindet das Ballett Theater Pforzheim ihr neues Video "Being human - Teil 2". Dieses Mal tanzten die 14 Tänzerinnen und Tänzer des Ballett Theater Pforzheim Szenen des Frühlings aus Guido Markowitz´ choreografischer Neuinterpretation von "Die vier Jahreszeiten" auf Musik von Max Richter nach Antonio Vivaldi. Das Besondere: Wie für Teil 1 tanzte das Ensemble dort, wo es sich derzeit noch wegen des eingestellten Proben- und Vorstellungsbetriebs aufhält: im Original-Kostümbild von Marco Falcioni in ihren Apartments, Wohnungen, Zimmern, Balkonen und Gärten.

 

Copyright: Andrea D'Aquino

Guido Markowitz: "Die Herausforderung für uns bestand dieses Mal unter anderem darin, wie sich das Duett von Alba Valencia Lopez und Elias Bäckebjörk unter diesen Rahmenbedingungen derart aufführen lässt, dass ihr Tanz und Gefühle der Bühnenversion aufleben?" Die Re-Inszenierung des Balletts als Reenactment, das am 25. Januar  seine Premiere feierte, wird bis Mitte Mai in insgesamt vier Teilen veröffentlicht sein. Teil 2 ist ab kommenden Samstag, 2. Mai um 19 Uhr sowohl auf der Plattform VIMEO unter dem Titel „Being human Theater Pforzheim“, unter dem Youtube-Link youtu.be/QKHh72cddbQ sowie auf Facebook und Instagram des Theaters Pforzheim zu sehen.

„Being human - Teil 2: Erwachen“
Videoprojekt des Ballett Theater Pforzheim: Reenactment des Balletts "Die vier Jahreszeiten" von Guido Markowitz auf Musik von Max Richter nach Antonio Vivaldi
Choreographie: Guido Markowitz

Tanz und Kamera: Mei Chen, Stella Covi, Fabienne Deesker, Soraya Leila Emery, Alba Valenciano Lopez, Selene Martello, Mariana Filippa Rodrigues Romao, Elias Bäckebjörk, Hyeun-Woo Bae, Yannis Brissot, Alex Ferro, Abraham Rodriguez Iglesias, Willer Goncales Rocha, Dario Wilmington,
Musik: Max Richter, "Spring 1" und "Spring 2" aus "Recomposed by Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons" (2012)
Kostüme: Marco Falcioni
Choreografische Assistenz: Damian Gmür
Dramaturgie: Alexandra Karabelas
Video: Michael Maurissens

Aufführungsrechte: "Spring 1" und "Spring 2" aus "Recomposed by Max Richter: Vivaldi, The Four Seasons" (2012), veröffentlicht von Mute Song Ltd., mit freundlicher Genehmigung der Deutschen Grammophon / Universal Music.

Uraufführung des Balletts: 25. Januar 2020
Uraufführung des Reenactments, Teil 2: Samstag, 2. Mai 2020, 19 Uhr
auf der Plattform VIMEO unter dem Titel „Being human Theater Pforzheim“,
unter dem Youtube-Link youtu.be/QKHh72cddbQ
sowie auf der Facebook-Seite und Instagram des Theaters Pforzheim

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhina de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑