Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
THEATER light: „Der Zauberer von OZ – Die Tribute der Smaragdenen Stadt“ in Leipzig, Hof auf dem FeinkostgeländeTHEATER light: „Der Zauberer von OZ – Die Tribute der Smaragdenen Stadt“ in...THEATER light: „Der...

THEATER light: „Der Zauberer von OZ – Die Tribute der Smaragdenen Stadt“ in Leipzig, Hof auf dem Feinkostgelände

22. – 29. August 2020 Täglich um jeweils 19:00 Uhr

Der Klassiker mit der epischen Geschichte um Mut, Herz und Verstand. Mal nah und mal weit vom Original-Buch und immer im Wissen um die Macht der eigenen Fantasie.

 

Copyright: THEATER light

Es spielen: Katja Fischer und Alexander Fabisch
Regie: Armin Zarbock

Seit 2010 besticht Leipzigs vielfältigstes Sommertheater-Festival mit der auf dem Hof einzigartigen Atmosphäre durch freche Szenekultur in hoher Qualität unter dem vor Regen und Hitze schützenden Dach.
 
Mit dem zeitlich sich unmittelbar nach der Aufführung anschließenden „Sommerkino auf der Feinkost“, den abwechslungsreichen Ladengeschäften und dem „Biergarten unter der (denkmalgeschützten) Löffelfamilie“ lädt das historische Feinkostgelände an der lebendigsten Szenemeile Leipzigs zum dauerhaften Verweilen ein.
 
Besonderen Wert gelegt wird auf die Familienfreundlichkeit der Stücke. Sie beginnen bereits um 19:00 Uhr und dauern nie länger als 75 Minuten. Zusätzlich finden an ausgewählten Sonntagen um 11:00 Uhr Kindersommertheater-Vorstellungen statt.

Alle Spieltermine unter www.Feinkost-Sommertheater.de

Karten:
    Infos über die Webseite vom Feinkost-Sommertheater unter www.feinkost-sommertheater.de
    Karten an der Abendkasse zu € 12,00 oder € 8,00.
    Karten im Vorverkauf direkt am Spielort auf dem Hof der Feinkost im Kinderbuchladen „Serifee“
    Karten im Vorverkauf zu € 12,00 oder € 8,00 über CULTON Tickets:
    1. Vorverkaufsstelle, Peterssteinweg 9, 04107 Leipzig, Mo-Fr 10:00-19:00 Uhr, Sa 10:00-16:00 Uhr
    2. Fon: 0341 14 16 18 mit Abholung in der Vorverkaufsstelle
    3. Internet: culton.de mit Abholung in der Vorverkaufsstelle oder Versand

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑