Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Staatstheater Saarbrücken: KOMMANDER KOBAYASHIStaatstheater Saarbrücken: KOMMANDER KOBAYASHIStaatstheater...

Staatstheater Saarbrücken: KOMMANDER KOBAYASHI

Am Donnerstag, dem 7. Juni 2007, um 19.30 Uhr in der Garage, Bleichstr. 11-15 feiert die erste Staffel der Opernsaga von Sebastian Bark und Sven Holm (Idee und Konzept) und Tobias Dusche (Texte) Premiere.

Mit KOMMANDER KOBAYASHI hat NOVOFLOT ein neues Format für das

Musiktheater entwickelt: die Opernsaga. Kommander Kobayashi heißt ihr

Held. Er führt das Raumschiff La Fenice und seine Besatzung durch Raum

und Zeit. Die Saga ist unabgeschlossen. Sie entfaltet sich als Serie von

mehreren kurzen Kammeropern von verschiedenen Komponisten und greift in

ihrer Gliederung in Staffeln und Folgen die Dramaturgie von

Science-Fiction-Serien auf. In Saarbrücken startet die Saga mit der

folgenden Auswahl von Kurzopern aus der ersten Staffel:

Juha T. Koskinen: Scrabble vs. Komet

Moritz Eggert: Go und der Komet

Aleksandra Gryka: Tii vs. Komet

Ricardas Kabelis: Ma' vs. Komet

Helmut Oehring: Kobayashi singt (unter fremden Sternen)

 

Die Musikalische Leitung übernimmt Jonathan Kaell,

Regie führt der amerikanische Regisseur Jay Scheib, und Constanze

Fischbeck entwirft die Bühne und die Kostüme. Es singen und spielen:

Ljiljana Glisic (Tii), Judith Braun (Go), Malaika Ledig (Scrabble),

Michael Müller (Kobayashi) und Otto Daubner (Ma") sowie Elisabeth Monzel

(Gebärdensprache).

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑