Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Radikal jung - Das Festival für junge Regie 2024" im Münchner Volkstheater"Radikal jung - Das Festival für junge Regie 2024" im Münchner Volkstheater"Radikal jung - Das...

"Radikal jung - Das Festival für junge Regie 2024" im Münchner Volkstheater

vom 19. bis 27. April 2024

Das Münchner Volkstheater gibt die Einladungen für sein renommiertes Nachwuchsregie-Festival "radikal jung" bekannt. Dieses Jahr werden 14 Stücke und Performances gezeigt. Bei der diesjährigen Ausgabe des Festivals sind Produktionen aus Athen, Brüssel, Cottbus, Gießen, Essen, Berlin, Hamburg, Dortmund, Düsseldorf, Kopenhagen, Magdeburg und Wien sind in München zu Gast.

 

 

Copyright: Kyle Thompson

Zur diesjährigen Auflage des Festivals, die  stattfindet, sind eingeladen:

À la carte
Regie: Current Resonance
Ku.Be, Kopenhagen, Dänemark

Arbeit und Struktur
Regie: Adrian Figueroa
Düsseldorfer Schauspielhaus

Blutbuch (unsere Nachtkritik)
von Kim de l'Horizon in einer Fassung von Jan Friedrich, Regie: Jan Friedrich
Theater Magdeburg

Das Kraftwerk - Ein Theaterabend über Kohle, Wasser und die Ewigkeit (unsere Nachtkritik)
Regie: Aram Tafreshian
Staatstheater Cottbus

Das große Heft
Regie: Ran Chai Bar-zwi
Volkstheater München

Die Gerächten
Regie: Murat Dikenci
Theater Dortmund

Doktormutter Faust (unsere Nachtkritik)
von Fatma Aydemir frei nach J.W. von Goethe
Regie: Selen Kara
Schauspiel Essen

FUGUE FOUR : RESPONSE
Regie: Olivia Axel Scheucher, Nick Romeo Reimann
Volkstheater Wien

Goodbye, Lindita
Regie: Mario Banushi
Griechisches Nationaltheater Athen

Männerphantasien (unsere Nachtkritik)
Regie: Theresa Thomasberger
Deutsches Theater Berlin

PANDORA'S HEART
Regie: Anna Schill, Friederike Brendler, Maret Zeino-Mahmalat
Theaterlabor Gießen

Spill your Guts
Regie: Hendrik Quast
Sophiensaele Berlin, Künstler*innenhaus Mousonturm Frankfurt a.M., Kampnagel Hamburg

The CADELA FORÇA TRILOGY (unsere Nachtkritik)
Regie: Carolina Bianchi
Festival d'Avignon, KVS Brussels, Maillon, Théâtre de Strassbourg, Scène Européenne, Frascati Producties Amsterdam

Up your Ass
Regie: Nona Demey Gallagher
detheatermaker

Der Auswahljury gehörten in diesem Jahr der Dramaturg Jens Hillje (Festivalleiter), der Publizist C. Bernd Sucher, die Theaterkritikerin Christine Wahl und der Regisseur Florian Fischer an. Auf dem Festival wird ein vom Freundeskreis des Theaters gestifteter Publikumspreis in Höhe von 4.000 Euro vergeben. Das Festival "radikal jung" besteht seit 2005.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

MACHTVOLLE MOTIVE -- Bruckners fünfte Sinfonie im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Für Chefdirigent Dan Ettinger war kurzfristig der durch seine Bruckner-Aufnahmen in St. Florian berühmt gewordene Remy Ballot eingesprungen. Ballot ist der letzte Schüler des legendären…

Von: ALEXANDER WALTHER

EINFALLSREICHES ZUSAMMENSPIEL -- "Enveloppes - Hüllen" im Wilhelma-Theater Stuttgart

Als Produktion des Studiengangs Figurentheater zusammen mit dem Institut für Sprechkunst und dem Institut für Blasinstrumente und Schlagzeug der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart…

Von: ALEXANDER WALTHER

AUSDRUCKSSTARKE KLANGFÜLLE - Neue CD: Tribute to Rachmaninoff mit der Pianistin Shorena Tsintsabadze bei Ars Produktion

Die aus Moskau stammende Pianistin Shorena Tsintsabadze präsentiert hier Rachmaninoff-Aufnahmen mit ungewöhnlicher Brillanz und Sensibilität. Sie wiederlegt auch die Behauptung, die Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLE KLANGVERBINDUNGEN -- Neue CD bei Ars Produktion: Anastassiya Dranchuk, Klavier

In ihrem Debütalbum präsentiert die deutsch-kasachische Pianistin Anastassiya Dranchuk Werke von Tschaikowsky, Say, Schubert und Liszt.  

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑