Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Portrait Richard Siegal" - Bayerisches Staatsballett im Nationaltheater München"Portrait Richard Siegal" - Bayerisches Staatsballett im Nationaltheater..."Portrait Richard...

"Portrait Richard Siegal" - Bayerisches Staatsballett im Nationaltheater München

Premiere Samstag, 18. April 2015, 19.00 Uhr. -----

Blitzschnelle Pirouetten, jazzige Moves, Spitzentechnik und groovende Gruppen in messerscharfer Präzision – Richard Siegals Choreographien entwickeln von der ersten Sekunde an Sogwirkung.

Zur Eröffnung der BallettFestwoche 2015 am 18. April wird es schnell und laut, aber auch meditativ. Als Portrait Richard Siegal formieren sich drei Werke des vielbeachteten U.S. Choreographen zu einer temporeich-virtuosen Werkschau unter der dramaturgischen Klammer Noise – Signal – Silence.

 

Unitxt, bereits 2013 für das Staatsballett kreiert, wird wieder aufgenommen. Die Kostüm-Objekte stammen von Konstantin Grcic und verhalfen Choreograph und Tänzern zur Erweiterung des normal möglichen Bewegungsspektrums. Die Musik lieferte Komponist Carsten Nicolai / alva noto.

Metric Dozen entstand im vergangenen Jahr für das Ballet National de Marseille. Vier Tänzer der französischen Compagnie werden auch in der Münchner Premiere gemeinsam mit dem Staatsballett auf der Bühne stehen, bevor sie dann ebenfalls mit dem Münchner Ensemble die Ruhrtriennale eröffnen.

 

Mit Kostümbildnerin Alexandra Bertaut und Komponist/DJ Lorenzo Bianchi Hoesch, die für Design und Musik von Metric Dozen verantwortlich zeichneten, sowie mit Grcic und Nicolai setzt Siegal die Zusammenarbeit für seine Kreation In A Landscape fort. Ergänzt wird das musikalische Spektrum durch Kompositionen des japanischen Oscar-Preisträgers Ryūichi Sakamoto (Der letzte Kaiser).

 

Im Anschluss an die Premiere lädt das Bayerische Staatsballett zu einer Tanznacht anlässlich seines 25. Geburtstags.

 

Am 8. Mai wird Portrait Richard Siegal weltweit live und kostenlos auf STAATSOPER.TV übertragen.

 

Choreographie

Richard Siegal

 

"In A Landscape"

 

Choreographie

Richard Siegal

Licht/Bühne/Video

Richard Siegal

Kostüme

Alexandra Bertaut

Musik

Carsten Nicolai, Ryūichi Sakamoto

 

"Metric Dozen"

 

Choreographie

Richard Siegal

Musik

Lorenzo Bianchi Hoesch

Kostüme

Alexandra Bertaut

Licht

Gilles Gentner

 

2Unitxt"

 

Choreographie

Richard Siegal

Musik

Carsten Nicolai

Objekte

Konstantin Grcic

Licht/Projektion

Richard Siegal

 

Solisten und Ensemble des Bayerischen Staatsballetts

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑