Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Paula Thieleckes „Who is afraid of FUCK YOU ALL (The Story of Kathy Acker – ein körpererotisches Punk-Biopic)“ - ETA Hoffmann Theater Bamberg Paula Thieleckes „Who is afraid of FUCK YOU ALL (The Story of Kathy Acker –... Paula Thieleckes „Who...

Paula Thieleckes „Who is afraid of FUCK YOU ALL (The Story of Kathy Acker – ein körpererotisches Punk-Biopic)“ - ETA Hoffmann Theater Bamberg

Premiere Mittwoch, 15.03.2023, 20:00 Uhr, auf der Studiobühne.

"Weiblicher Burroughs", "Pussy, King of the Pirates" oder "Black Tarantula": Die Ausnahmekünstlerin Kathy Acker (1947 – 1997) trägt ebenso viele Beinamen wie sich Mythen um sie ranken. Zu Lebzeiten war sie eine der wichtigsten amerikanischen Avantgardeschriftstellerinnen und Vorbild für Autorinnen wie Chris Kraus und Virginie Despentes. Sie war ein weiblicher Underdog und steht heute wie kaum eine andere für ihre subversive Art zu leben und zu schaffen.

 

Copyright: ETA Hoffmann Theater / Sonja Honold

Acker suchte, in der Literatur ebenso wie im Leben, stets die Grenzüberschreitung. Ihre Texte kreisen um das Abgründige – und immer wieder um das eigene Begehren. Ihre Selbstinszenierung gehört genauso zu ihrem Werk wie ihre Prosa und ihre Musik. Sie verhandelt Themen, welche nach wie vor aktuell, in der öffentlichen Debatte vielleicht sogar aktueller denn je sind: Körper, Aneignung, Gewalt, Geschlechterverhältnis, Sex, Macht, Entgrenzung, Ekstase, Einsamkeit und die unstillbare Sehnsucht nach einer Welt, in der man sich als Außenseiter*in nicht mehr gegen den Mainstream verteidigen muss. In der es nicht mehr ums Überleben, sondern ums Leben geht.

Regisseurin und Autorin Paula Thielecke erschafft mit der Bildenden Künstlerin Anna McCarthy und dem Noise-Musiker Anton Kaun ein performatives Gesamtkunstwerk. Sie zeigt den Zuschauer*innen mit ihrer nicht-patriarchalen Heldinnengeschichte die Ikone Kathy Acker in all ihren schillernden Facetten und gewährt einen Einblick in den Vibe, den die „Queen of Punk-Literature“ verkörpert – radikal, brachial und bad-ass.

Empfohlen ab 16 Jahren

Regie: Paula Thielecke
Bühne und Kostüme: Anna Mccarthy
Musik: Anton Kaun
Dramaturgie: Petra Schiller

Es spielen: Antonia Bockelmann, Philine Bührer, Wiebke Jakubicka-Yervis, Jeanne Le Moign

Karten gibt es an der Theaterkasse oder auf www.theater.bamberg.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIF UND ABGEKLÄRT -- Stuttgarter Philharmoniker mit Mozart und Bruckner in der Liederhalle STUTTGART

Leider fand die konzertante Aufführung von Puccinis "Madame Butterfly" aufgrund der Erkrankung des Chefdirigenten Dan Ettinger nicht statt. Es gab eine Programmänderung. Gleich zu Beginn faszinierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE SONNE ALS EINHEIT -- "Sonne/Luft" von Elfriede Jelinek im Kammertheater Stuttgart

Sonne und Luft stehen im Mittelpunkt dieses vielschichtigen Stücks von Elfriede Jelinek, das den Irrungen und Wirrungen des Menschen nachgeht. Der Umgang mit der Umwelt und dem Klimawandel spielt in…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑