Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Österreichische Erstaufführung: SCHERE FAUST PAPIER von Michel Decar, Landestheater Niederösterreich St. PöltenÖsterreichische Erstaufführung: SCHERE FAUST PAPIER von Michel Decar,...Österreichische...

Österreichische Erstaufführung: SCHERE FAUST PAPIER von Michel Decar, Landestheater Niederösterreich St. Pölten

Premiere Fr 28.04.17, 19.30, Theaterwerkstatt. -----

„Schere Faust Papier“ ist eine künstlerische Antwort auf die Absurdität und Komplexität des Weltenlaufs, der Versuch, das Ungreifbare zu durchdringen: bunt, temporeich und ungemein komisch.

 

Was haben Taxis auf dem New Yorker Times Square an Silvester, das Innere eines Walfischs und eine Milliarde Meerschweinchen gemein? Sie alle zählen neben einem Dutzend weiterer nicht weniger skurriler Vorschläge des Autors als „mögliche Bühnenbilder“, inmitten derer Michel Decars neuestes Theaterstück „Schere Faust Papier“ zur Aufführung gelangen könnte.

 

Wenig überraschend also, dass das Seiten umfassende Personen-, Kostüm- und Requisitenverzeichnis einen bunten Querschnitt durch Welt-, Kunst- und Popgeschichte bietet – und das Stück zur rasant-absurden Tour de Force durch die Geschichte der Menschheit einlädt:

 

Draußen fliegen die Bomben, drinnen, inmitten eines Bunkers, übergeben sich keulenschwingende Neandertaler, Trojaner, Revolutionäre und Faschisten die Staffel, die die umwälzenden Ereignisse der Jahrhunderte markieren; und dann ist da auch noch immer wieder dieses merkwürdige Scharren hinter den rissigen Wänden aus Beton …

 

Der junge Regieabsolvent des Max-Reinhard-Seminars, Matthias Rippert, dessen Inszenierungen bereits während des Studiums auf zahlreiche Festivals (darunter das Theatertreffen der Schauspielschulen und das Körber Studio Junge Regie) eingeladen wurden, inszeniert nun zum bereits vierten Mal einen Stoff von Michel Decar und wird „Schere Faust Papier“ in der Theaterwerkstatt des Landestheaters zur Österreichischen Erstaufführung bringen.

 

Mit Tobias Artner, Bettina Kerl, Katharina Knap, Lukas Spisser

 

Inszenierung Matthias Rippert

Bühne und Kostüme Selina Traun

Ausstattungsassistentin Nina Samadi

 

Do 11.05.17, 19.30

Fr 19.05.17, 19.30 **

Sa 20.05.17, 19.30

Mi 24.05.17, 19.30 *

Di 13.06.17, 19.30

* Stückeinführung 18.30 Uhr, ** Publikumsgespräch nach der Vorstellung

 

Kartenvorverkauf: niederösterreich kultur karten, Rathausplatz 19, 3100 St. Pölten,

T 02742 90 80 80 600, F 02742 90 80 83 karten@landestheater.net, www.landestheater.net

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN ÜBERZEUGTER HUMANIST -- 5. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Das Stück "Felder...im Vorübergehen" für Streichorchester aus den Jahren 1993/94 von Bernhard Lang ist nicht so spektakulär wie seine Oper "Dora", besitzt aber durchaus charakteristische…

Von: ALEXANDER WALTHER

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhia de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑