Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Opernhaus Zürich: "Souvenirs" - Acht Produktionen aus dem Archiv im kostenlosen StreamingOpernhaus Zürich: "Souvenirs" - Acht Produktionen aus dem Archiv im...Opernhaus Zürich:...

Opernhaus Zürich: "Souvenirs" - Acht Produktionen aus dem Archiv im kostenlosen Streaming

Was macht die Geschichte eines Opernhauses aus? Sie setzt sich zusammen aus den Aufführungen, die Abend für Abend und Spielzeit für Spielzeit über die Bühne gehen. Aber Aufführungen existieren immer nur so lange, bis sich der Vorhang über dem letzten Ton gesenkt hat. Danach leben sie lediglich in den Köpfen derer weiter, die dabei waren und sich erinnern – an grandiose Gesangsleistungen, stilprägende Dirigentenauftritte, wegweisende Regiearbeiten oder spektakuläre Bühnenbilder.

 

Copyright: Opernhaus Zürich

Die Geschichte eines Opernhauses nistet in erster Linie im kollektiven Gedächtnis des Publikums, und zu gerne würde man manchmal die denkwürdigen Momente von einst wieder lebendig werden lassen. Unsere Streamingreihe Souvenirs gibt dazu die Gelegenheit.

Das Opernhaus Zürich hat für die Zeit des Spielverbots wegen Corona Mitschnitte von Opern aus seinem Archiv geholt, die tief im Gedächtnis des Publikums verankert sind. Es ist eine Auswahl von acht Produktionen, die einem der bedeutendsten Dirigenten des Hauses, Nikolaus Harnoncourt, die Ehre erweist. Sein interpretatorisches Schaffen in Zürich ist voll von überraschenden Repertoire-Erkundungen und weist weit über seine Zeit hinaus. In einer ganzen Reihe von Streaming-Titeln tragen wir diesem künstlerischen Vermächtnis Rechnung. Aber die Souvenir-Auswahl bietet auch die Wiederbegegnungen mit grossen Gesangskünstler*innen, wenn etwa die junge Cecilia Bartoli als Donna Elvira in Don Giovanni, Vesselina Kasarova als Offenbachs Schöne Helena oder der junge Jonas Kaufmann als Florestan zu erleben sind. Ausserdem lassen sich selten gespielte Werke wie Schumanns Genoveva oder Engelbert Humperdincks Königskinder erneut entdecken.

Natürlich steht die Opernwelt heute ästhetisch an einem anderen Punkt als vor zwanzig oder dreissig Jahren. Die Mitschnitte sind Dokumente ihrer Zeit. Aber gerade darin liegt der Reiz einer Wiederbegegnung.


ab  05  März         Der Freischütz    

         Oper von Carl Maria von Weber     

          
ab  12  März         La belle Hélene    

         Oper von Jacques Offenbach    

          
ab  19  März         Don Giovanni    

         Oper von Wolfgang Amadeus Mozart    

          
ab  26  März         Genoveva    

         Oper von Robert Schumann     

          
ab  01  Apr         Clari    

         Oper von Jacques Fromental Halévy    

          
ab  23  Apr         Königskinder    

         Oper von Engelbert Humperdinck    
          

ab  30  Apr         Fidelio
         Oper von Ludwig van Beethoven    
          

ab  07  Mai         Semele    

         Oper von Georg Friedrich Händel    
         

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

KOMPAKTES KLANGBILD -- Neue CD: Anton Bruckners Sinfonie Nr. 1 in c-Moll bei Capriccio

Die genetische Themenaufstellung sticht schon bei Anton Bruckners erster Sinfonie in c-Moll deutlich hervor, die hier mit dem Bruckner Orchester Linz unter der kompetenten Leitung von Markus Poschner…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑