Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
OLIVER TWIST Charles Dickens als Musical im JUNGEN THEATER BONNOLIVER TWIST Charles Dickens als Musical im JUNGEN THEATER BONNOLIVER TWIST Charles...

OLIVER TWIST Charles Dickens als Musical im JUNGEN THEATER BONN

PREMIERE 11.09. 19:30 im T-Mobil Forum

 

England, Mitte des 19. Jahrhunderts: Oliver Twist, Sohn unbekannter Eltern, wächst im Armenhaus einer Kleinstadt unter dem harten Regiment des selbstgefälligen und brutalen Mr. Bumble auf.

Er kommt zu einem Leichenbestatter in die Lehre, doch als Oliver dort auch unmenschlich behandelt wird, flieht er ohne einen Pfennig nach London.

 

London, die große Stadt mit ihren grenzenlosen und labyrinthischen Straßen und Gassen, beschert ihm ebenso wenig Glück. Je tiefer er in die Stadt eindringt, umso mehr verfängt er sich in dem Netz des berüchtigten, kauzigen und geldgierigen Bandenchefs Hehlers Fagin und dessen skrupellosen Gehilfen Bill Sykes. Die beiden halten sich eine Bande elternloser Jungen als Taschendiebe und Arbeitssklaven. Auch Oliver soll als Taschendieb ausgebildet werden. Aber Oliver will mehr: Er träumt von einem richtigen Zuhause, von einer richtigen Familie, Geborgenheit und Liebe.

 

Bühnenbearbeitung von Moritz Seibert und Timo Rüggeberg nach Charles Dickens

Inszenierung: Andreas Lachnit

Musik: Kristian Vetter

Bühne: Laurentiu Tuturuga

Kostüme: Brigitte Winter

Empfohlen für Zuschauer ab 8 Jahren

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

GIGANTISCHER SCHWARZER KEIL -- "Don Carlos" in der Staatsoper Stuttgart

In der Regie von Lotte de Beer steht das Thema Macht ganz im Zentrum des Geschehens. Ein gigantischer schwarzer Keil dreht sich immer wieder in geheimnisvoller Weise auf der von Christof Hetzer…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑