Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NELLIE GOODBYE im Luzerner TheaterNELLIE GOODBYE im Luzerner TheaterNELLIE GOODBYE im...

NELLIE GOODBYE im Luzerner Theater

PREMIERE AM 09. MAI 2007, 20.00 UHR im UG

JUGENDSTÜCK VON LUTZ HÜBNER

EINE PRODUKTION DER PLAYSTATION 16+

 

Nellie ist Leadsängerin einer aufstrebenden Rockband, die ganz nach oben will. Mit Johnny, der die Songs schreibt und Gitarre spielt, Danny an den Drums, Cora am Bass und der Managerin Tina, hat die Band gute Chancen, den Newcomer-Wettbewerb «Mudshark» zu gewinnen.

 

 

Doch dann fällt Nellie auf der Probe plötzlich in Ohnmacht. Das Ergebnis der Untersuchungen beim Arzt ist niederschmetternd: Verdacht auf Gehirntumor! Plötzlich mit der Möglichkeit des Todes konfrontiert, muss jedes der Bandmitglieder auf eigene Weise lernen, mit der Realität umzugehen, ohne die eigenen Träume aufzugeben…

In Lutz Hübners anrührenden, doch niemals rührseligen Jugendstück geht es um grosse Themen: Freundschaft, Karriere, Liebe, Verrat und Tod. Eine wichtige Rolle spielt natürlich auch die live performte Musik der fünf DarstellerInnen der Playstation 16+, dem in diesem Jahr neu geschaffenen Spielclub des Luzerner Theaters für junge Erwachsene zwischen 16 und 20 Jahren.

 

PRODUKTIONSTEAM: Marcel Felder (Inszenierung), Thomas Walpen (musikalische Leitung), Dani Korber (Songwriting), Florian Michaelis (Bühne), Silvana Arnold (Kostüme), Heike Dürscheid (Dramaturgie)

MIT: Pan Bucher, Vanessa Durrer, Nina Halpern, Anja Hovorka, Dani Korber

 

WEITERE VORSTELLUNGEN: 10.05., 11.05., 12.05., 15.05., 16.05., 17.05. 2007, jeweils 20.00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑