Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Luigi Pirandellos »Die Riesen vom Berge« - HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADENLuigi Pirandellos »Die Riesen vom Berge« - HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADENLuigi Pirandellos »Die...

Luigi Pirandellos »Die Riesen vom Berge« - HESSISCHES STAATSTHEATER WIESBADEN

Premiere ist am Samstag, den 8. Juni 2024, um 19.30 Uhr im Kleinen Haus.

Zum Abschluss der Spielzeit geht es noch einmal um den Menschen und das Theater als Ganzes: Luigi Pirandellos grandioses Fragment »Die Riesen vom Berge« (uraufgeführt 1937, ein halbes Jahr nach dem Tod des Autors) zeigt eine Gruppe von Aussteigern, die sich in der Villa »La Scalogna« um den »Zauberer« Cotrone geschart hat, um sich abseits der Gesellschaft aus allen Rollenzwängen zu befreien.

 

Copyright: formdusche.de

Zu dieser eigenartigen Wohngemeinschaft stößt eine heruntergekommene Truppe von Schauspieler:innen, die im Auftrag der Poesie unterwegs ist und ein aufnahmebereites und zugewandtes Publikum sucht. Mit den beiden Gruppen treffen auch zwei verschiedene Konzeptionen von Kunst und Leben aufeinander: Während die Schauspieler:innen auf eine höhere Wirklichkeit der Kunst beharren, haben die Bewohner:innen der Villa »La Scalogna« Leben und Kunst längst zu einer Einheit verschmolzen. Pirandellos »Riesen vom Berge« sind ein poetischer Wurf und ein immerwährender Auftrag an das Theater. Mit diesem Stück kann man aufhören – und dann beginnt etwas völlig Neues!

Inszenierung Ingo Kerkhof
Bühne Hana Ramujkic
Kostüme Britta Leonhardt
Musik Felix Kroll
Choreografie Myriam Lifka
Licht Steffen Hilbricht
Dramaturgie Wolfgang Behrens
Erzählerin / Diamante Sybille Weiser
Regisseur / Cotrone Matze Vogel
Ilse Klara Wördemann
Dramaturg / Die Sgricia Tom Gerber

Der Graf Christian Klischat
Milordino Lina Habicht
Quaqueo Benjamin Krämer-Jenster
Cromo Christian Erdt
Spizzi Merlin Brown
Battaglia Lena Hilsdorf
Lumachi Felix Kroll

Die nächsten Vorstellungen:
Mi, 12.06., Sa, 15.06., So, 16.06., Di, 18.06., Do, 20.06., So, 23.06. und Sa, 29.06.2024

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑