Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Jenůfa" von Leoš Janáček - Theater&Philharmonie Thüringen"Jenůfa" von Leoš Janáček - Theater&Philharmonie Thüringen"Jenůfa" von Leoš...

"Jenůfa" von Leoš Janáček - Theater&Philharmonie Thüringen

Premiere Fr 27.03.2015 / 19:30 Uhr, Großes Haus in Gera. -----

Jenůfa hält ihre Schwangerschaft geheim und erwartet Nachricht von Stewa. Sie fürchtet, dass er zum Militärdienst eingezogen und sie somit als Unverheiratete der Schande preisgegeben wird. Betrunken kehrt ihr Geliebter zurück.

Ihre Ziehmutter, die Küsterin Buryja, erhebt jedoch Einspruch gegen die Hochzeit, bis Stewa es schafft, ein Jahr nüchtern zu bleiben. Dieser versichert Jenůfa, dass er sie niemals verlassen werde. Stewas oft gewalttätiger Stiefbruder Laca liebt Jenůfa ebenfalls und ist eifersüchtig. Eine tragische und zugleich ergreifende Geschichte nimmt ihren Lauf.

 

Mit emotionaler Wucht erzählt der Komponist die Geschichte um Jenůfa, die von Gewalt und Schande, Schuld und Sühne geprägt ist. Janáček (1854-1928) gelang mit seiner Oper erst zwölf Jahre nach der Uraufführung 1904 in Brünn mit einer Aufführung am Prager Nationaltheater der große Durchbruch. Die Melodik der Oper ist tief in der nationalen Volksmusik verwurzelt und zeigt eine dafür charakteristische Harmonik mit überwiegend dunklen und satten Farbtönen.

 

Oper aus dem mährischen Bauernleben in drei Akten

(Prager Fassung)

Libretto von Gabriele Preiss

Deutsch von Max Brod

 

Musikalische LeitungLaurent Wagner

InszenierungKay Kuntze

Bühne, KostümeMartin Fischer*

ChoreinstudierungHolger Krause

DramaturgieFelix Eckerle

 

Besetzung

JenůfaAnne Preuß

Die alte BuryjaJudith Christ

Laca KlemenJeff Stewart

Stewa BuryjaMax An

Die Küsterin BuryjaBéela Müller*

AltgesellJohannes Beck

DorfrichterKai Wefer

Die Frau des DorfrichtersEleonora Vacchi **

KarolkaAkiho Tsujii

Eine MagdSin Ae Choi **

BarenaSin Ae Choi **

JanoAnja Elz **

TanteClaudia Müller

 

* als Gast

** Thüringer Opernstudio

 

Die nächsten Termine

So 29.03.2015 / 14:30 Uhr

Großes Haus Gera

 

So 05.04.2015 / 14:30 Uhr

Großes Haus Gera

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

INTERESSANTE OPERN-NEUPRODUKTIONEN DER STAATSOPER STUTTGART

Zu Beginn der Spielzeit 24/25 feiert die erste Musiktheaterproduktion der Performancekünstlerin, Choreografin und Regisseurin Florentina Holzinger ihre Premiere am 5. Oktober 2024 in Stuttgart.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑