Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Holocaust-Gedenktag im Münchner Volkstheater am 27. Januar 2016 ab 9.00 UhrHolocaust-Gedenktag im Münchner Volkstheater am 27. Januar 2016 ab 9.00 UhrHolocaust-Gedenktag im...

Holocaust-Gedenktag im Münchner Volkstheater am 27. Januar 2016 ab 9.00 Uhr

der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar wurde als „Holocaust-Gedenktag“ im Jahr 2005 von den Vereinten Nationen zum Gedenken an den Holocaust und dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau eingeführt. Das Münchner Volkstheater und der Bayerische Rundfunk setzen sich an diesem Tag mit zwei großen Veranstaltungen mit diesem Themenkomplex auseinander.

 

 

Lesung

Tag der Quellen

27. Januar von 9 Uhr – 14 Uhr auf der großen Bühne

Hunderte jüdische Kinder und Jugendliche haben in der Zeit des nationalsozialistischen Regimes ihre Erlebnisse niedergeschrieben. Schülerinnen und Schüler von 14 Münchner Schulen geben an diesem Tag den teils vergessenen Quellen wieder Gehör und schlagen einen Bogen zum heutigen jüdischen Leben in Deutschland.

Moderation: Özlem Sarıkaya (Bayerischer Rundfunk)

Als Quelle dient u.a. das Editionsprojekt „Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945“ (Oldenbourg Verlag).

 

Lesung

Gespräche gegen das Vergessen

27. Januar um 20 Uhr auf der großen Bühne

 

Zum siebten Mal wird die „Nacht der Zeitzeugen“ veranstaltet. Dieses Jahr findet sie unter dem neuen Titel „Gespräche gegen das Vergessen“ statt.

 

Prof. Andreas Bönte, und seine Gäste Charlotte Knobloch, Michael Wolffsohn und Meron Mendel diskutieren als Zeitzeugin, Wissenschaftler und als Leiter der Anne Frank Begegnungsstätte (Frankfurt) das Thema Antisemitismus damals und heute. Antisemitismus, die Feindschaft gegenüber Juden, gehört zu den ältesten und hartnäckigsten Vorurteilskomplexen gegenüber einer Gruppe von Menschen. Er geht bis in frühe Mittelalter zurück und ist trotz der langen Geschichte in Deutschland hoch aktuell, wie jüngste Fälle zeigen. „Der Hass, der uns heute entgegenschlägt, hat bedrohliche Ausmaße angenommen“ sagt Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern.

 

Gäste: Charlotte Knobloch, Prof. Dr. Michael Wolffsohn, Dr. Meron Mendel

Moderation: Prof. Andreas Bönte

 

In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Fernsehen

 

Eintritt 10 Euro/ ermäßigt 5 Euro

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑