Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
GRIPS Theater Berlin: "Das Tierreich von Nolte Decar", Jugendklub Banda AgitaGRIPS Theater Berlin: "Das Tierreich von Nolte Decar", Jugendklub Banda AgitaGRIPS Theater Berlin:...

GRIPS Theater Berlin: "Das Tierreich von Nolte Decar", Jugendklub Banda Agita

Premiere Di, 31.03.2015, 19.30 Uhr, GRIPS Podewil. -----

21 Jugendliche in den Sommerferien: Intrigen, Affären und ein Panzer, der auf die Schule fällt. In schneller Folge erzählen die Szenen von jugendlicher Sinnsuche, Gleichgültigkeit und der Banalität eines Lebens, in dem unendlich viel und eigentlich gar nichts passiert.

Ein bittersüßer Diskurs über das Verlorensein, der die erzählerische Leichtigkeit nie verliert. Erstmals spielt die Banda Agita ein Stück nach einer fertigen Textvorlage. „Das Tierreich” des jungen Berliner Autorenduos Nolte Decar gewann den Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin 2013 und wurde zum Autorenwettbewerb des Heidelberger Stückemarkts 2014 eingeladen.

 

Für Menschen ab 14

 

Es spielen: Anton Dudda, Sandra Eilks, Tijan Fischer-Islas, Weronika Kleinhenz, Mila Malburg, Davide Marafioti, Wienke K. Meyer, Merlin Rothe, Emiliano Saldana-Chavez, Marieke Thiede, Paul Urner, Marcel Yilmaz

 

Leitung und Regie: Philipp Harpain | Musikalische Leitung: Bettina Koch, Tom Keller | Ausstattung: Céline Demars, Emilie Cognard | Kostüm: Lisa Vagts, Céline Demars, Emilie Cognard | Stimmchoach: Lukas Plock | Dramaturgie: Fabian Rosonsky | Dramaturgische Beratung: Henrik Adler | Produktionsassistenz: Milena Dahmen, Lisa Vagts | Assistenz: Laura Mirjam Walter, Alexander Kuen | Technische Leitung: Jerry Geiger | Bühnenbau: Jovanna Putzke

 

Weitere Termine

Apr Mi, 01.04.2015, 19.30 Uhr

Do, 02.04.2015, 19.30 Uhr

Do, 16.04.2015, 18.00 Uhr

Fr, 17.04.2015, 19.30 Uhr

Mai Fr, 15.05.2015, 19.30 Uhr

Sa, 16.05.2015, 19.30 Uhr

So, 17.05.2015, 18.00 Uhr

Jun Mi, 17.06.2015, 19.30 Uhr

Do, 18.06.2015, 18.00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑