Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Festival „Theaterlandschaft Mittelmeer“ im Theater an der Ruhr Mülheim an der RuhrFestival „Theaterlandschaft Mittelmeer“ im Theater an der Ruhr Mülheim an der...Festival...

Festival „Theaterlandschaft Mittelmeer“ im Theater an der Ruhr Mülheim an der Ruhr

vom 19.-28. April 2016. -----

Rund um das Mittelmeer entscheidet sich derzeit die Zukunft Europas: Die Finanzkrise Südeuropas ist nicht ausgestanden, doch die Flüchtlingskrise beherrscht alle politischen Debatten und ihre Folgen reichen bis in unseren Alltag hinein. Deshalb widmet das Theater an der Ruhr erneut sein Festival "Theaterlandschaft" dieser Großregion. Vom 19. bis 28.04. stehen fünf hochkarätige und politisch brisante Theaterproduktionen aus Spanien, Italien, Tunesien, Libanon und dem Irak auf dem Programm.

 

Eine Neuerung sind die Foyergespräche nach den Aufführungen, u.a. mit dem renommierten Kriminologen und ehemaligen niedersächsischen Innenminister Prof. Dr. Christian Pfeiffer, dem Bestseller-Autor Bruno Schirra und dem einstigen äthiopischen Thronfolger Prinz Asfa-Wossen Asserate begleiten das Programm. Dazu bietet das Theater an der Ruhr eine Lesung von Werken des syrischen Dramatikers Mohammed Al Attar und zeigt den auf der Berlinale sehr erfolgreichen syrischen Dokumentarfilm "Häuser ohne Türen" von Avo Kaprealian im Beisein des Filmemachers.

 

19 DI, 19.30 Uhr - Spanien

El GRITO EN EL CIELO - Eusebio Calonge | Paco de la Zaranda

Ein Gastspiel des Teatro Inestable de Andalucía la Baja. Anschließend Tapas und Gitarrenklänge.

 

20 MI, 19.30 UHR - Syrien

HÄUSER OHNE TÜREN - Dokumentarfilm von A. Kaprealian

 

21 DO, 19.30 Uhr - Tunesien

VIOLENCE(S) - Jalila Baccar | Fadhel JaÏbi

Ein Gastspiel des Théâtre National Tunisien. Anschließend Foyergespräch u.a. mit dem Kriminologen Prof. Ch. Pfeiffer.

 

22 FR, 19.30 Uhr - Irak

INTERVIEW - Alaa Hussein | Akram assam

Ein Gastspiel von TARIB (Independant Artist Group). Anschließend Foyergespräch mit dem Bestseller-Autor B. Schirra und dem ZDF-Moderator A. A. Rashid.

 

23 SA, 16 Uhr Vortrag Die Europäische Afrikapolitik im Spiegel der Flüchtlingskrise

Von Prinz A.-W. Asserate, Großneffe des letzten äthiopischen Kaisers.

 

24 SO, 17 Uhr - Syrien

Trilogie einer syrischen Revolution

Lesung von Szenen aus Werken von M. A. Attar, anschließend Diskussion.

 

24 SO, 19.30 Uhr - Italien

L.I. – LINGUA IMPERII - Simone Derai

Ein Gastspiel von Anagoor. Anschließend Foyergespräch mit dem Sprachwissenschaftler Prof. Dr. Th. Niehr.

 

28 DO, 20 Uhr - Libanon

LEILAS TOD - Konzert Tanz Trauerritual

Ein Gastspiel von A. Chahrour & Company,anschließend Foyergespräch.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑