Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Ein Tag wird kommen«, Ingeborg Bachmann – eine Spurensuche im Anhaltischen Theater Dessau »Ein Tag wird kommen«, Ingeborg Bachmann – eine Spurensuche im Anhaltischen...»Ein Tag wird kommen«,...

»Ein Tag wird kommen«, Ingeborg Bachmann – eine Spurensuche im Anhaltischen Theater Dessau

Preiere Freitag, 15. November um 20 Uhr im Bauhaus Dessau. -----

Damit wird die neue, dreiteilige Reihe des Anhaltischen Theaters »Ich bleibe einstweilen leben« gestartet, die in Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau in drei Teilen erarbeitet wird. Im Mittelpunkt stehen dabei das Leben und Werk dreier berühmter Künstlerinnen: Ingeborg Bachmann, Sylvia Plath und Ré Soupault.

Der erste Teil »Ein Tag wird kommen«, der am 15. und 16. November um jeweils 20 Uhr im Heizungskeller des Bauhauses Dessau gezeigt wird, begibt sich auf eine Spurensuche nach Leben und Werk von Ingeborg Bachmann, die in ihren Texten immer auch die Rolle der Frau in der Gesellschaft reflektierte. Ingeborg Bachmann gilt als eine der bedeutendsten Lyrikerinnen und Prosaschriftstellerinnen des 20. Jahrhundert. Sie starb 1973 im Alter von 47 Jahren an den Folgen eines Brandunfalls.

 

In den Inszenierungen der Reihe wird nicht der Text im Vordergrund stehen, sondern vielmehr seine Übersetzung in Bewegungen. So werden autobiografische Texte der Autorinnen und choreographisches Körpermaterial zweier Schauspielerinnen zu performativen Aufführungen verwoben. Der Körper wird zum zentralen Ausdrucksmedium der Aufführung: Was machen Schmerz, Leidenschaft, Sucht, Glück und Einsamkeit mit dem Körper? Wie zeichnen sich Erfahrungen in ihm ab und wie lassen sich Gefühle körperlich ausdrücken? Gibt es ein Körpergedächtnis, das uns mehr verrät als der rationale Zugriff auf Erinnerung?

 

Die dreiteilige Reihe »Ich bleibe einstweilen leben« (der Titel ist einer Gedichtzeile Sylvia Plaths entlehnt) findet im Bauhaus den ästhetisch perfekten Raum und verweist auf eine Tradition, die sich vor Ort mit so großen Namen wie Mary Wigman oder Gret Palucca verbindet, die einst Tanz- und Körpertheater auf die Bühne des Bauhauses brachten.

 

»Ein Tag wird kommen« Ingeborg Bachmann – eine Spurensuche

 

Inszenierung: Nicole Schneiderbauer

Dramaturgie: Sabeth Braun

Kostüme: Oksana Meister

 

Mit: Isabelle Barth | Hanna Eichel

 

Termine:

 

15.11.2013 [Premiere] und 16.11.2013, jeweils 20 Uhr im Bauhaus Dessau, Heizungskeller

 

Alle Termine der Trilogie »Ich bleibe einstweilen leben«:

 

Teil 1: »Ein Tag wird kommen« Ingeborg Bachmann – eine Spurensuche

 

15. November [Premiere] & 16.November 2013, jeweils um 20 Uhr

 

Teil 2: »Stimmen« [Sylvia Plath]

 

26. März [Premiere] & 27. März 2014, jeweils um 20 Uhr

 

Teil 3: »Diagonale Sinfonie« [Ré Soupault]

 

22. Mai [Premiere] & 23. Mai 2014, 20 Uhr

 

Tickets und Informationen unter: [0340] 2511 333 und www.anhaltisches-theater.de oder unseren Vorverkaufsstellen (Rathaus-Center, Theater und Tourist-Information Roßlau) sowie an allen ReserviX Vorverkaufsstellen.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑