Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DREAMER - Theater ANU auf dem Tempelhofer Feld in BerlinDREAMER - Theater ANU auf dem Tempelhofer Feld in BerlinDREAMER - Theater ANU...

DREAMER - Theater ANU auf dem Tempelhofer Feld in Berlin

Premiere: 09. August 2018, 21.30 Uhr, Tempelhofer Feld, Berlin Eingang Columbiadamm

In einem Dorf wird seit Generationen etwas Wildes in einem Turm gefangen gehalten. Wer oder was ist ES? Als ein Feuer das Dorf in Asche legt, stürzt der Turm ein, die „Bestie“ kann sich befreien. Treibjagd, um das Wilde wieder einzufangen. Das Publikum wird Teil der Jagdgesellschaft, gemeinsam mit den Spielern. Doch es geschehen seltsame Dinge: Eine Hasenplage begegnet den Suchenden, den Dorfbewohnern wachsen lange Tierschwänze, und starke Beben erschüttern das Land.

 

 

Alles scheint aus den Fugen geraten und alle Versuche, die Zusammenhänge zu verstehen und die eigene Welt wieder beherrschbar zu machen, scheitern. Was ist das Geheimnis? Erst als ein Dorfbewohner mit einer merkwürdigen Apparatur erscheint, erkennen die Mitbürger, woher die Ereignisse rühren: Was wäre, wenn sie alle nur geträumt würden? Wer ist der Träumende? Und was passiert, wenn er erwacht?

Das Berliner Theater ANU hat sich mit seinen ausgefallenen Outdoor-Inszenierungen deutschlandweit einen fulminanten Ruf erspielt. Gerade auf dem Tempelhofer Feld mit seinem besonderen, die Sinne weitenden Flair finden die Stücke des Teams um Bille und Stefan Behr seit Jahren als Sommer-Events großen Anklang.  Die neue Produktion DREAMER lädt ein zu einem spannenden Traumspiel um  die Beziehung von Frau und Mann.

DREAMER nimmt das Publikum mit auf einen Parcours der Erlebnisse, spinnt es ein in eine fantastische Welt, die der menschlichen Kultiviertheit unsere Kreatürlichkeit entgegenstellt. Der nächtliche Bilder- und Gefühlsreigen, den Theater ANU auf dem Tempelhofer Feld kreiert, fragt auf poetische Weise nach dem Wesen der Wildheit in uns selbst und danach, was uns Menschen ehrlich einander lieben und miteinander leben lässt. 

Die neue Parkinszenierung ist emotionsstarkes Open-Air-Theater – Publikumsbeteiligung, Videokunst, Lichtskulpturen und ein außergewöhnliches Soundkonzept werden auf innovative Art miteinander verknüpft.

Theater ANU
Die Berliner Compagnie erforscht seit über zehn Jahren poetische Theaterformen im öffentlichen Raum, auf dem Tempelhofer Feld ist sie seit fünf Jahren zu Gast. Das Berliner Publikum kennt Theater ANU seit seiner Inszenierung ENGEL ÜBER BERLIN zum Mauerfalljubiläum 2009. Die Verbindung von Installation und Schauspiel macht die Inszenierungen zu vielschichtigen Erfahrungsräumen. Die Grenze zwischen Zuschauer und Bühne wird aufgelöst. Wer sich ganz auf diese poetischen Welten einlässt, kann in ihre einzigartigen Atmosphären eintauchen und Figuren von ungeahnter Lebendigkeit begegnen. Gegründet in Heppenheim, hat die Compagnie ihren Hauptsitz seit 2007 in Berlin. In Zusammenarbeit mit etwa 25 Künstlerinnen und Künstlern bespielt sie unter der Leitung von Bille und Stefan Behr Parkanlagen, Plätze und besondere Orte – wie beispielsweise Kirchen, Tunnel oder Industriehallen – in Deutschland und Europa. Jedes Jahr erleben viele tausend Besucher die poetischen Welten von Theater ANU.

Idee und Konzeption Bille Behr, Stefan Behr, Martin Thoms  
Text Stefan Behr  
Szenografie Martin Thoms
Soundinstallation Johannes Gärtner  
Regie und Choreografie Bille Behr 

Besetzung und Team Bärbel Aschenberg, Bille Behr, Irene Fas Fita, Jacek Klinke, Markus Moiser, Lina Marie Rohde

Weitere Vorstellungen:
10.-12. August 2018, jeweils 21.30 Uhr
und
16.-19. August 2018, jeweils 21.30 Uhr
Ort:
Tempelhofer Feld, Berlin
Eingang Columbiadamm
Wiese am Biergarten „Lustgarten“

Besucherinformationen:
Bitte beachten Sie, dass um 21.30 Uhr alle anderen Zugänge auf das Tempelhofer Feld geschlossen werden. Kommen Sie direkt zum Haupteingang Columbiadamm.

Tickets:
Abendkasse: 24 EUR
Vorverkauf: 22 EUR
Ermäßigt: 16 EUR

Reservierung:
theater-anu.de/anuwelten/dreamer/berlin-tempelhofer-feld/

Informationen:

www.theater-anu.de

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U7 U-Bhf. Südstern; 10 Minuten bis zum Haupteingang Columbiadamm

Bus 104 Haltestellen Friedhöfe Columbiadamm oder Golßener Straße 1-3 Minuten zu den Eingängen am Columbiadamm. Eingang und Ausgang über den Haupteingang Columbiadamm.

Hinweis:

DREAMER findet auch bei leichtem Regen statt (ausgenommen Unwetterwarnung, Sturm etc.). Wir empfehlen festes Schuhwerk und Regenkleidung. Von Regenschirmen bitten wir abzusehen. Es werden nicht immer befestigte Wege beschritten. Die Inszenierung ist damit leider nur bedingt barrierefrei erlebbar.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 19 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

KOMPAKTES KLANGBILD -- Neue CD: Anton Bruckners Sinfonie Nr. 1 in c-Moll bei Capriccio

Die genetische Themenaufstellung sticht schon bei Anton Bruckners erster Sinfonie in c-Moll deutlich hervor, die hier mit dem Bruckner Orchester Linz unter der kompetenten Leitung von Markus Poschner…

Von: ALEXANDER WALTHER

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑