Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Don Quichotte" - Ballett-Komödie von Sergei Vanaev nach dem Roman von Miguel de Cervantes Saavedra - Theater Plauen-Zwickau "Don Quichotte" - Ballett-Komödie von Sergei Vanaev nach dem Roman von Miguel..."Don Quichotte" -...

"Don Quichotte" - Ballett-Komödie von Sergei Vanaev nach dem Roman von Miguel de Cervantes Saavedra - Theater Plauen-Zwickau

Premiere am 19. November 2022 um 19.30 Uhr im Gewandhaus in Zwickau

Einem der größten Träumer der Literaturgeschichte widmet der neue Ballettchef Sergei Vanaev seinen ersten Tanzabend für das Theater Plauen Zwickau. Don Quijote, der „Ritter von der traurigen Gestalt“ ist der Antiheld aus dem Roman von Cervantes. Stoisch ignoriert er die miserable Realität und sieht in allem etwas Großes. Stets an seiner Seite der Gefährte Sancho Panza, dem es nicht immer gelingt, die Folgen von Don Quijotes Wahrnehmung abzuwenden.

 

Copyright: André Leischner

Vanaev erzählt mit viel Sympathie die Geschichte von einem, der glaubt, dass er die Welt bewegen kann und doch immer der Verlierer bleibt. Die bekannte Geschichte wirft viele Fragen auf: Was macht uns zu dem, was wir sind? Wie definiere ich mich? Wer liebt mich? Liebevoll ironisch geht Vanaev in seinem Stück mit Tradition um. Er choreografiert zeitgenössisch zu der bekannten Ballettmusik von Léon Minkus von 1869.

Die Geschichte beginnt in einem kleinen spanischen Gasthof. Don Quijote und Sancho Panza stecken dort fest, denn sie dürfen erst weiterziehen, wenn sie ihre Schulden bezahlt haben. Es bleibt also viel Zeit zum Träumen …

Choreografie/Inszenierung/Kostüme Sergei Vanaev
Bühne Johannes Bluth
Dramaturgie Christina Schmidt

Weitere Vorstellungen: 19.11., 19.30 Uhr | 11.12., 18.00 Uhr | 17.12., 19.30 Uhr |
29.12., 19.30 Uhr | 06.01., 19.30 Uhr | 20.01., 19.30 Uhr | 29.03., 19.30 Uhr | 15.04.,
19.30 Uhr

Kartentelefon [0375] 27 411-4647/-4648
E-Mail Uservice-zwickau@theater-plauen-zwickau.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑