Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Don Quichotte" - Ballett-Komödie von Sergei Vanaev nach dem Roman von Miguel de Cervantes Saavedra - Theater Plauen-Zwickau "Don Quichotte" - Ballett-Komödie von Sergei Vanaev nach dem Roman von Miguel..."Don Quichotte" -...

"Don Quichotte" - Ballett-Komödie von Sergei Vanaev nach dem Roman von Miguel de Cervantes Saavedra - Theater Plauen-Zwickau

Premiere am 19. November 2022 um 19.30 Uhr im Gewandhaus in Zwickau

Einem der größten Träumer der Literaturgeschichte widmet der neue Ballettchef Sergei Vanaev seinen ersten Tanzabend für das Theater Plauen Zwickau. Don Quijote, der „Ritter von der traurigen Gestalt“ ist der Antiheld aus dem Roman von Cervantes. Stoisch ignoriert er die miserable Realität und sieht in allem etwas Großes. Stets an seiner Seite der Gefährte Sancho Panza, dem es nicht immer gelingt, die Folgen von Don Quijotes Wahrnehmung abzuwenden.

 

Copyright: André Leischner

Vanaev erzählt mit viel Sympathie die Geschichte von einem, der glaubt, dass er die Welt bewegen kann und doch immer der Verlierer bleibt. Die bekannte Geschichte wirft viele Fragen auf: Was macht uns zu dem, was wir sind? Wie definiere ich mich? Wer liebt mich? Liebevoll ironisch geht Vanaev in seinem Stück mit Tradition um. Er choreografiert zeitgenössisch zu der bekannten Ballettmusik von Léon Minkus von 1869.

Die Geschichte beginnt in einem kleinen spanischen Gasthof. Don Quijote und Sancho Panza stecken dort fest, denn sie dürfen erst weiterziehen, wenn sie ihre Schulden bezahlt haben. Es bleibt also viel Zeit zum Träumen …

Choreografie/Inszenierung/Kostüme Sergei Vanaev
Bühne Johannes Bluth
Dramaturgie Christina Schmidt

Weitere Vorstellungen: 19.11., 19.30 Uhr | 11.12., 18.00 Uhr | 17.12., 19.30 Uhr |
29.12., 19.30 Uhr | 06.01., 19.30 Uhr | 20.01., 19.30 Uhr | 29.03., 19.30 Uhr | 15.04.,
19.30 Uhr

Kartentelefon [0375] 27 411-4647/-4648
E-Mail Uservice-zwickau@theater-plauen-zwickau.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIF UND ABGEKLÄRT -- Stuttgarter Philharmoniker mit Mozart und Bruckner in der Liederhalle STUTTGART

Leider fand die konzertante Aufführung von Puccinis "Madame Butterfly" aufgrund der Erkrankung des Chefdirigenten Dan Ettinger nicht statt. Es gab eine Programmänderung. Gleich zu Beginn faszinierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

DIE SONNE ALS EINHEIT -- "Sonne/Luft" von Elfriede Jelinek im Kammertheater Stuttgart

Sonne und Luft stehen im Mittelpunkt dieses vielschichtigen Stücks von Elfriede Jelinek, das den Irrungen und Wirrungen des Menschen nachgeht. Der Umgang mit der Umwelt und dem Klimawandel spielt in…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑