Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Die Königin von Saba", Oper von Karl Goldmark, Theater Freiburg"Die Königin von Saba", Oper von Karl Goldmark, Theater Freiburg"Die Königin von Saba",...

"Die Königin von Saba", Oper von Karl Goldmark, Theater Freiburg

PREMIERE Samstag, 18.04.2015 - 19:30 Uhr. -----

Als schillernde Femme fatale bringt die Königin, auf König Salomons Einladung von Saba nach Jerusalem kommend, den jugendlichen Assad zur Raserei: Immer wieder zeigt sie sich ihm unter vier Augen willig, in der Öffentlichkeit jedoch verleugnet sie ihn.

In Melancholie und Trauer versunken, bleibt dem unglücklich Verliebten schlussendlich nur der Liebestod: das Dahinschwinden mit einem Lächeln auf den Lippen, das Zelebrieren einer einsamen Liebe im Tod.

 

Der schwelgenden Orientalismus-Begeisterung des späten 19. Jahrhunderts huldigt Karl Goldmarks erste Oper, mit der er 1875 einen bahnbrechenden Erfolg feiern konnte. »Die Königin von Saba« avancierte zu den meist gespielten Opern der Jahrhundertwende und kein Geringerer als Karl Kraus attestierte Goldmark tatsächlich, nach Wagner der größte Musikdramatiker zu sein.

 

Musikalische Leitung

Fabrice Bollon

Regie

Kirsten Harms

Ausstattung

Bernd Damovsky

Licht

Dorothee Hoff

Chor

Bernhard Moncado

Dramaturgie

Wolfgang Berthold

 

König Salomon

Karoly Szemeredy

Königin von Saba

Katerina Hebelková

Assad

Ferdinand von Bothmer

Hohe Priester

Jin Seok Lee

Sulamith

Irma Mihelic

Baal-Hanan

Kevin Moreno

Astaroth

Kim-Lillian Strebel

Tempelwächter

Jin Seok Lee

 

Philharmonisches Orchester Freiburg

Opernchor des Theater Freiburg

Extrachor des Theater Freiburg

Studierende der Hochschule für Musik Freiburg

Statisterie des Theater Freiburg

 

Einführung 19 Uhr

 

DONNERSTAG, 23.04.15 - 19:30 Uhr

SAMSTAG, 25.04.15 - 19:30 Uhr

SONNTAG, 03.05.15 - 19:30 Uhr

SONNTAG, 10.05.15 - 19:30 Uhr

DONNERSTAG, 14.05.15 - 19:30 Uhr

SAMSTAG, 16.05.15 - 19:30 Uhr

SONNTAG, 07.06.15 - 15:00 Uhr

MITTWOCH, 17.06.15 - 19:30 Uhr

FREITAG, 19.06.15 - 19:30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑