Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Der Sponsoring Award 2008 wurde verliehenDer Sponsoring Award 2008 wurde verliehenDer Sponsoring Award...

Der Sponsoring Award 2008 wurde verliehen

Die Bayerische Staatsoper, die BMW Niederlassung München und die actori GmbH erhalten den diesjährigen Sponsoring Award für „Oper für alle“

Seit 1996 lädt die Bayerische Staatsoper gemeinsam mit der BMW Niederlassung München in jedem Festspielsommer ihr Publikum ein zu „Oper für alle“, um Klassik Open-Air auf höchstem künstlerischen und technischen Niveau live und kostenlos zu erleben. Die Bayerische Staatsoper wurde mit diesem Projekt zum Pionier des Public Viewing im Kulturbereich. Mitbetreut wird das Projekt von der actori GmbH, die das gesamte Sponsoringkonzept für die Bayerische Staatsoper entwickelt hat und umsetzt.

 

Der Fachverband für Sponsoring e.V. (FASPO) hat nun die Bayerische Staatsoper, die BMW Niederlassung und die actori GmbH für das Projekt „Oper für alle“ als „beispielhaftes Public Viewing im Bereich Kultursponsoring“ mit dem Sponsoring Award ausgezeichnet. Die Verleihung der Preise erfolgte gestern Abend in Hamburg.

 

Der Verband würdigt hiermit die wirkungsvolle Umsetzung der Idee, die Kunstform Oper für ein breiteres Publikum zu öffnen. Jährlich verfolgen bis zu 20.000 Zuschauer die Live-Übertragung einer Oper auf dem Max-Joseph-Platz und rund 7.000 Zuschauer das Konzert des Bayerischen Staatsorchesters auf dem Marstallplatz. Im letzten Jahr konnte „Oper für alle“ erstmalig um eine dritte Veranstaltung erweitert werden. Der große Erfolg und die mittlerweile über 10jährige Tradition von „Oper für alle“ sind Zeichen für die enge und professionelle Partnerschaft der Bayerischen Staatsoper mit BMW.

 

Darüber hinaus sieht der Fachverband für Sponsoring e.V. die Verleihung des Awards an „Oper für alle“ in direktem Zusammenhang mit dem Sponsoringmodell der Bayerischen Staatsoper (s.o.). Im Zuge der Kooperation mit actori ist es der Bayerischen Staatsoper gelungen, die Sponsoringeinnahmen in den letzten fünf Jahren um über 300% zu steigern und damit die mit Abstand höchsten Sponsoringeinnahmen in der deutschen Opernlandschaft zu erzielen. Die Loyalität und Zufriedenheit der Partner sowie das hohe Ansehen in Kultur, Wirtschaft und Politik belegen den Erfolg des Sponsoringkonzeptes, das sich durch seine systematische Orientierung sowohl am Kunden als auch am Produkt auszeichnet.

 

Die Bayerische Staatsoper nutzt die zusätzlichen Gelder beispielsweise zum Ausbau des Kinder- und Jugendprogramms, für Ausweitung des Opernstudios oder für die Realisierung von Projekten im Bereich Experimentelle Musik.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

ZULETZT BRENNT DAS HOTEL -- "Hotel Savoy oder ich hol' dir vom Himmel das Blau" als Hybridoperette im Schauspielhaus STUTTGART

Joseph Roth war einer der großen Prosaisten Österreichs, der in seinen Romanen das Bild der erbarmungslosen modernen Welt zeichnete. So auch in "Hotel Savoy", das jetzt das Schauspiel Stuttgart als…

Von: ALEXANDER WALTHER

KOMPAKTE WUCHT -- Neue CDs: Bruckners 7. und 8. Sinfonie mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (jetzt SWR Symphonieorchester) unter Eliahu Inbal bei Naxos erschienen

Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1884 ist die siebte Sinfonie in E-Dur von Anton Bruckner bis heute am häufigsten gespielt worden. Die reiche Melodienherrlichkeit des Werkes kommt auch in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

STÜRMISCHER SCHWUNG -- Maximilian Schairer im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart mit Beethoven, Chopin und Prokofjew

Dies war ein weiteres interessantes Konzert in der verdienstvollen Reihe "Rising Star". Maximilian Schairer, der momentan sein Konzertexamen bei Professor Michael Hauber an der Hochschule für Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑