Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Der Nussknacker", Ballett von Mauro de Candia, Musik von Peter I. Tschaikowsky, Theater Augsburg"Der Nussknacker", Ballett von Mauro de Candia, Musik von Peter I...."Der Nussknacker",...

"Der Nussknacker", Ballett von Mauro de Candia, Musik von Peter I. Tschaikowsky, Theater Augsburg

Premiere Sonntag 02.10.2016 19:00 Uhr Schwabenhalle. -----

Seit der Uraufführung 1892 in St. Petersburg gehört Der Nussknacker zur Musik von Peter I. Tschaikowsky zu den großen und beliebtesten Ballettklassikern des 19. Jahrhunderts. Immer wieder neu interpretiert, begeistert er das Publikum bis heute.

Nach seiner erfolgreichen Cinderella für das Augsburg Ballett 2011 konnte Mauro de Candia nun für eine Neufassung des Nussknackers gewonnen werden. Ein weiteres Mal setzt er sich mit einem Märchenstoff in der Tradition des Balletts auseinander. Ausgehend von der literarischen Vorlage E.T.A. Hoffmanns und der Musik Tschaikowskys, lässt er eine doppelbödige Welt zwischen Realität und Traum entstehen. Das Ambivalente, Magische, Groteske scheint in den Figuren und Situationen immer wieder auf: in der hellsichtigen, erwachsen werdenden Marie, in dem skurril-bizarren Drosselmeier, in dem Doppelwesen Nussknacker.

 

Altersempfehlung: ab 6 Jahren

 

Musikalische Leitung: Domonkos Héja

Choreographie: Mauro de Candia

Bühne und Kostüme: Mauro de Candia, Margrit Flagner

Dramaturgie: Patricia Stöckemann

 

Marie: Michela Paolacci

Drosselmeyer: Mark Radjapov

Drosselmeiers Neffe/ Nussknacker: Tamás Darai

Maries Mutter: Janet Sartore

Maries Vater: Daniel Zaboj

Pirlipat: Ruan Martins

Muffin: Yun-Kyeong Lee

Marshmellow: Eveline Drummen

Lakritz: Serena Landriel

Cup Cake: Nina Dijkman

Waffel: Laura Armendariz

Orchester: Augsburger Philharmoniker

 

Termine

So 02.10.16

Mo 03.10.16

Do 06.10.16

Fr 07.10.16

Sa 08.10.16

So 09.10.16

Sa 22.10.16

So 23.10.16

So 23.10.16

Sa 29.10.16

Mi 14.12.16

Fr 16.12.16

Di 20.12.16

Mi 21.12.16

Do 22.12.16

Do 02.02.17

Fr 03.02.17

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑