Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
DAS WIRD SCHON. NIE MEHR LIEBEN! von Sibylle Berg - Stadttheater Giessen DAS WIRD SCHON. NIE MEHR LIEBEN! von Sibylle Berg - Stadttheater Giessen DAS WIRD SCHON. NIE...

DAS WIRD SCHON. NIE MEHR LIEBEN! von Sibylle Berg - Stadttheater Giessen

Premiere 25.02.2016, 20:00 Uhr | taT-studiobühne. -----

An Silvester einen Lebenshilfekurs zum Thema „Nie mehr lieben“? Eigentlich hatte der Workshopleiter diesen Termin nur aus Geldgier angeboten, doch jetzt sitzen da tatsächlich zwei Frauen und wollen erlöst werden.

Erlöst vom Warten und Hoffen auf "den Einen", erlöst von Erwartungsdruck und enttäuschenden Dates; es soll endlich Schluss sein mit der Abhängigkeit in und von Paarbeziehungen. Dank der therapeutischen Unterstützung durch einen Universalmann und ein Klageweib können die Frauen vergangene Beziehungen noch einmal durchleben und lernen: Einsamkeit ist die Hochform der Zivilisation! In ihrer bitter-bösen Komödie exorziert Sibylle Berg die Liebe – durch Zwölf-Schritte-Programme und autogenes Training.

 

in Kooperation mit der HfMDK im Rahmen der HTA

 

Inszenierung: Isabella Roumiantsev

Bühne und Kostüme: Carla-Luisa Reuter

Dramaturgie: Cornelia von Schwerin

 

Frau I: Carolin Weber

Frau II: Beatrice Boca

Universalmann: Maximilian Schmidt

Klageweib: Petra Soltau

 

12.03.2016 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne

27.03.2016 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne

10.04.2016 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne

29.04.2016 | 20:00 Uhr | taT-studiobühne

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgartder in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

ANKLÄNGE AN SCHWANENSEE --Tschaikowsky-Zyklus, 7. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister

Die eher selten zu hörende Sinfonie Nr. 1 in g-Moll "Winterträume" op. 13 von Peter Tschaikowsky besitzt überraschende Anklänge an dessen Ballettmusiken zu "Nussknacker" und "Schwanensee", was…

Von: ALEXANDER WALTHER

MIT STÜRMISCHER BEWEGUNG -- Carl-Flesch-Akademie Baden-Baden mit Meisterkonzert 2.0 Kammermusik im Hotel Maison Messmer

Diesmal konnte man die Auslese aus fast 280 Bewerbungen aus 56 Ländern hören. Es war ein ausgezeichnetes Kammermusik-Konzert der Extraklasse. Zunächst erklang das mit feinsinniger Balance musizierte…

Von: ALEXANDER WALTHER

LIEBE IST ETWAS WUNDERBARES -- Martina Gedeck und Xavier de Maistre im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

"Licht und Schatten" in Musik und Literatur beleuchteten sehr eindrucksvoll die bekannte Schauspielerin Martina Gedeck und der berühmte Harfenist Xavier de Maistre im Ordenssaal. Von Rainer Maria…

Von: ALEXANDER WALTHER

Schlussapplaus -- „Favourite Things“ von Demis Volpi in der deutschen Oper am Rhein

Das Beste kommt zum Schluss! Lieblingstücke der Ballettkompagnie, des Publikums, des Ballettdirektors, mit „Favourite Things“ verabschiedet sich Demis Volpi vom Ballett am Rhein um die Nachfolge von…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑