Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner", Komödie von Ingrid Lausund - Burghofbühne Dinslaken"Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner", Komödie von Ingrid Lausund -..."Benefiz – Jeder rettet...

"Benefiz – Jeder rettet einen Afrikaner", Komödie von Ingrid Lausund - Burghofbühne Dinslaken

Premiere am Freitag, 11.03.2016 um 20 Uhr, Tribünenhaus auf der Trabrennbahn, Alleestr. (Eingang gegenüber Parkplatz), 46535 Dinslaken. -----

Die Worte „Afrika“ und „Spenden“ lösen zuverlässig die immer gleichen Bilder von Kindern mit

aufgequollenen Bäuchen und Fliegen in den Augenwinkeln aus. Reflexartig folgt das schlechte Gewissen und die Gewissheit: „Da müsste man mal was machen“.

 

Fünf motivierte Menschen versuchen gemeinsam eine würdevolle, attraktive, spritzige und völlig diskriminierungsfreie Charity-Veranstaltung für den Bau einer Schule in Guinea-Bissau in Westafrika auf die Beine zu stellen. Doch der Grat der Political Correctness ist gefährlich schmal und so geraten die Mitwirkenden immer wieder in Diskussionen. Soll es eine selbst gebastelte Palme geben oder nicht? Darf man die afrodeutsche Freundin ins Programm einbauen, wenn alle C-Promis abgesagt haben, oder ist das zu sehr Klischee? Und ist sie überhaupt schwarz genug? Wieso darf man das Wort Barmherzigkeit eigentlich nicht verwenden? Und vor allem: Sind alle Menschen wirklich gleich viel wert? Die Probe ist anstrengend, nervenaufreibend und treibt die Befindlichkeiten aller Beteiligten bis an die Schmerzgrenze. Wo sind die Grenzen des guten Geschmacks? Darf man die Wahrheit aussprechen?

 

Der versteckte Rassismus lauert schließlich überall! Also machen sich am besten alle erst mal ein bisschen locker …

 

Eine bissige Komödie, die pointiert die Sorgen um Political Correctness, Alltagsrassismus, das eigene

schlechte Gewissen und die Grenzen des Anstands gekonnt aufs Korn nimmt.

 

Inszenierung Nadja Blank / Mirko Schombert

Bühne Mirko Schombert

Kostüme Sandra Nienhaus

Dramaturgie Nadja Blank

 

Eva Lara Christine Schmidt // Christine Christiane Wilke // Leo Benedikt Thönes //

Rainer Mirko Schombert // Eckhard Christoph Bahr

 

Karten: 18 Euro zzgl. VVK-Gebühr, Abendkasse 20 Euro

- Tel: 02064 – 66272

- NRZ LeserService Dinslaken/Niederrhein Anzeiger Dinslaken (Friedrich-Ebert-Str. 40, 46535

Dinslaken)

- MediMax RM Ticketshop (Max-Eyth-Straße 11, 46539 Dinslaken)

- online unter www.westticket.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

MIT RASANTEM SCHMISS -- Monrepos Open Air - Abschlusskonzert der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Diesmal war nun endlich die lang erwartete mexikanische Dirigentin Alondra de la Parra zu Gast bei den Schlossfestspielen. Zunächst musizierte das exzellente Orchester des Goethe-Gymnasiums…

Von: ALEXANDER WALTHER

IM BAUCH DES RITTERS -- "Falstaff" von Giuseppe Verdi in der Blauen Halle - Mainfrankentheater Würzburg

In der einfallsreichen Inszenierung von Magdalena Fuchsberger (Bühnenbild und Kostüme: Monika Biegler, Video: Aron Kitzig) befindet sich die Handlung im Bauch des alternden Ritters Falstaff, der von…

Von: ALEXANDER WALTHER

LEIDENSCHAFTLICHE AUSBRÜCHE -- SWR Symphonieorchester mit Eva Ollikainen in der Liederhalle Stuttgart

Das "Märchenpoem" von Sofia Gubaidulina war eine echte Überraschung. Denn die finnische Dirigentin Eva Ollikainen arbeitete mit dem SWR Symphonieorchester die elektrisierend-durchsichtige Klangfläche…

Von: ALEXANDER WALTHER

WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN -- Galeriekonzert der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie in der Staatsgalerie STUTTGART

Unter dem Motto "Wanderer" fand diesmal das Galeriekonzert mit dem begnadeten Bass-Bariton Jochen Kupfer statt, der einfühlsam von Marcelo Amaral am Flügel begleitet wurde. Die Lieder von Franz…

Von: ALEXANDER WALTHER

DEM VOLKSTÜMLICHEN VERBUNDEN -- Zweiter Teil des Tschaikowsky-Zyklus' mit dem Staatsorchester Stuttgart in der Liederhalle/STUTTGART

Das Staatsorchester Stuttgart musizierte unter der elektrisierenden Leitung von Cornelius Meister im zweiten Teil des Tschaikowsky-Zyklus zunächst die selten zu hörende Sinfonie Nr. 2 in c-Moll aus…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑