Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
AUFGELÖST von Angie Hiesl + Roland Kaiser, mehrstündige Performance und Installation im öffentlichen Raum in KölnAUFGELÖST von Angie Hiesl + Roland Kaiser, mehrstündige Performance und...AUFGELÖST von Angie...

AUFGELÖST von Angie Hiesl + Roland Kaiser, mehrstündige Performance und Installation im öffentlichen Raum in Köln

Premiere Freitag, 23. September 2022, 15:30 - 19:00 Uhr auf dem Rudolfplatz, Köln.

AUFGELÖST bringt in einer Verflechtung von Realität und Fiktion das private und äußerst tabubehaftete Thema Tod in die Öffentlichkeit. Das Projekt nimmt die finale Auflösung eines Haushalts nach dem Tod eines Menschen zum Anlass, die Themen Auflösung, Vergänglichkeit und Neubeginn performativ zu reflektieren.

 

Copyright: Angie Hiesl + Roland Kaiser

Ein Mensch ist plötzlich nicht mehr da. Zurück bleibt eine intime Welt aus Hinterlassenschaften, die die Spuren einer gelebten Zeit in sich tragen. In Zusammenarbeit mit einer Firma für Haushaltsauflösungen wird eine Wohnung ausgewählt, die wegen eines Todesfalls aufgelöst wird. Der Hausrat wird durch die Firma zum Aktionsort transportiert, ausgeladen und am Ende der Performance wieder abtransportiert.

In der mehrstündigen Solo-Performance wird mittels Aktion, Sprache und Klang eine fiktive Welt entfaltet, wer diese verstorbene Person hätte sein können, ohne deren reale Identität zu offenbaren, und welche Bedeutung die Dinge ihres Haushalts für sie gehabt haben könnten. Es entsteht ein surreales Spannungsfeld zwischen Performer und imaginärer Person, indem die Verflechtung von Mensch und Dingwelt im Augenblick der Auflösung betrachtet wird. Durch das großflächige Ausbreiten aller Hinterlassenschaften in einer eigenwilligen Ordnung, etabliert sich eine raumgreifende Aktions-Installation, die sich mit einem belebten Platz im urbanen Stadtraum verwebt.

Angie Hiesl + Roland Kaiser arbeiten an der Schnittstelle von performativer Kunst und Installation. Sie präsentieren ihre Projekte ausschließlich an kunstfremden Orten. Ihre Arbeiten setzen sich mit dem urbanen Raum, mit Architektur, gesellschaftlichen Phänomenen und dem Alltag auseinander. Die Produktionen wirken durch ihre ganz eigene Bildsprache, setzen auf Parallelität und auf Abstraktion. So laden Angie Hiesl + Roland Kaiser das Publikum ein, einen eigenen Standpunkt und Blickwinkel zu finden. Die vielfach ausgezeichneten Arbeiten werden weltweit gezeigt.

Solo-Performance: Daniel Ernesto Müller

Freitag, 30. September, 15:30 - 19:00 Uhr
Samstag, 22. Oktober, 14:30 - 18:00 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Realitätsverlust -- „Der fliegende Holländer“ von Richard Wagner in der Deutschen Oper am Rhein

Der Holländer fliegt dieses Mal nicht über Meere, sondern zeigt sein markantes Seebärengesicht auf einer Filmleinwand. In Vasily Barkhatovs Inszenierung des "Fliegenden Holländers" von Richard Wagner…

Von: Dagmar Kurtz

ZULETZT BRENNT DAS HOTEL -- "Hotel Savoy oder ich hol' dir vom Himmel das Blau" als Hybridoperette im Schauspielhaus STUTTGART

Joseph Roth war einer der großen Prosaisten Österreichs, der in seinen Romanen das Bild der erbarmungslosen modernen Welt zeichnete. So auch in "Hotel Savoy", das jetzt das Schauspiel Stuttgart als…

Von: ALEXANDER WALTHER

KOMPAKTE WUCHT -- Neue CDs: Bruckners 7. und 8. Sinfonie mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR (jetzt SWR Symphonieorchester) unter Eliahu Inbal bei Naxos erschienen

Seit ihrer Uraufführung im Jahre 1884 ist die siebte Sinfonie in E-Dur von Anton Bruckner bis heute am häufigsten gespielt worden. Die reiche Melodienherrlichkeit des Werkes kommt auch in der…

Von: ALEXANDER WALTHER

STÜRMISCHER SCHWUNG -- Maximilian Schairer im Konzertsaal der Musikhochschule Stuttgart mit Beethoven, Chopin und Prokofjew

Dies war ein weiteres interessantes Konzert in der verdienstvollen Reihe "Rising Star". Maximilian Schairer, der momentan sein Konzertexamen bei Professor Michael Hauber an der Hochschule für Musik…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑