Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Alice im Wunderland" von Thomas Birkmeir nach Lewis Carroll - Thalia Theater Hamburg"Alice im Wunderland" von Thomas Birkmeir nach Lewis Carroll - Thalia Theater..."Alice im Wunderland"...

"Alice im Wunderland" von Thomas Birkmeir nach Lewis Carroll - Thalia Theater Hamburg

Premiere am Montag, den 31. Oktober 2022 um 16 Uhr im Thalia Theater

„Wir malen die Rosen rot, sonst schlägt uns die Königin tot.“ (Arbeiter der roten Königin) – Das Wunderland lebt unter totalitärer, unberechenbarer Herrschaft. „Kopf ab!“, lautet die omnipräsente Drohung, und niemand kann die Wahrheit sagen oder offen Widerstand leisten, ohne das eigene Leben zu riskieren.

 

Copyright: Krafft Angerer

Hutmacher, Märzhase, Grinsekatze... sind deshalb alle irgendwie verdreht oder verrückt, weil nur so der Absurdität ihrer Daseinsform beizukommen ist? Gut, dass das Mädchen Alice ungeplant in den Kaninchenbau fällt, um das Herrschaftssystem der roten Königin mal so richtig aufzumischen. Ausgestattet mit der Fähigkeit, Größenverhältnisse und logische Zusammenhänge als veränderbar zu erleben und an das Unmögliche zu glauben, kann sie auch ein Tyrann nicht schrecken. Nicht mal eine Tyrannin!

Nach der Roten Zora und Pippi Langstrumpf kämpft nun zum dritten Mal eine furchtlose Heldin vor großen und kleinen Zuschauern für Freiheit und Gerechtigkeit – frech und selbstbewusst, klug, gewitzt und voller Esprit.

Regie
Thomas Birkmeir
Bühne
Christoph Schubiger
Kostüme
Irmgard Kersting
Dramaturgie
Christina Bellingen
Choreografie
Fiona Gordon
Musik-Komposition
Gerald Schuller
Musikalische Einstudierung
Anthony Kent

Mit
Meryem Öz (Alice)
Steffen Siegmund (Weißes Kaninchen)
Oliver Mallison (Rote Königin)
Sandra Flubacher (Weiße Königin, Raupe, u. a.)
Tilo Werner (Verrückter Hutmacher, Tweedledee u.a.)
Lisa-Maria Sommerfeld (Grinsekatze, Humpty Dumpty u.a.)

sowie: Fiorina Bogatu, Anneli Brück, Merle Claus, Céline Fuchs, Philip Oliver Kuhn, Peter Lehmann, Alina Novotny, Giselle Ramsey

Empfohlen ab 10 Jahren
In Kooperation mit dem Studiengang „Gebärdensprachdolmetschen“ der Universität Hamburg, bietet das Thalia Theater für das diesjährige Familienstück „Alice“ erstmals Termine mit gebärdensprachlicher Übersetzung an.
Schülervorstellungen finden am 30. November und 14. Dezember jeweils um 10 Uhr statt.
Familienvorstellungen am 4. und 11. Dezember jeweils um 11 Uhr
Beratung und Buchung von geeigneten Plätze unter: theaterkasse@thalia-theater.de oder 040.328 14-444

 
 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑