Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
»Vor Sonnenaufgang« von Gerhart Hauptmann im Schauspiel Dresden»Vor Sonnenaufgang« von Gerhart Hauptmann im Schauspiel Dresden»Vor Sonnenaufgang« von...

»Vor Sonnenaufgang« von Gerhart Hauptmann im Schauspiel Dresden

Premiere am 2. Juni 2007, 19.30 Uhr im Schauspielhaus.

 

Alfred Loth kommt, um seinen alten Schulfreund Hoffmann zu besuchen. Der lebt auf dem Gut seiner Schwiegereltern, der Bauernfamilie Krause, die der Kohleabbau auf ihren Feldern über Nacht steinreich gemacht hat.

 

Während Hoffmann durch Loths soziale Studien seine Geschäfte bedroht glaubt, sieht die Krause-Tochter Helene im Abstinenzler Loth den Erlöser, der sie aus dem dunklen Kaff retten könnte. Die beiden verlieben sich. Doch Loth versagt.

 

»Totgeboren!« - »Jesus Christus!« Das ist der letzte Dialog in diesem schwarzen Drama, in dem es keine Erlöser gibt. Sähe man darin nur ein Stück über Alkoholismus und Inzest, über Ausbeutung und Armut, über Wertezerfall und geistlosen Reichtum, würde man dem Dichter Unrecht tun. Nicht umsonst nennt der junge Gerhart Hauptmann den Unternehmer Hoffmann, den Arzt Schimmelpfennig, den Sozialforscher Loth, das Mädchen Helene und den Ort, an dem alle zusammenkommen, Witzdorf. Denn »Vor Sonnenaufgang« ist beides: soziales Drama, wie der Untertitel verheißt, und komische, bittere Groteske.

 

Regie Paolo Magelli Bühne Momme Röhrbein Kostüme Leo Kulaš Musik Wolfgang Schmidtke Mit Caroline Hanke, Vera Irrgang, Regina Jeske, Katka Kurze, Frank Genser, Dirk Glodde, Gerhard Hähndel, Philipp Lux, Kai Roloff und Hans-Christian Seeger

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

SPIELTECHNISCHE RASANZ -- 6. Sinfoniekonzert des Staatsorchesters Stuttgart unter Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

Ein abwechslungsreiches Programm präsentierte das Staatsorchester Stuttgart unter der inspirierenden Leitung von Cornelius Meister im Beethovensaal der Liederhalle. Gleich zu Beginn überzeugte die…

Von: ALEXANDER WALTHER

MUSIK UND WORT VEREINT -- Rothko String Quartet im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Ende 2022 wurden die Briefe von Ingeborg Bachmann und Max Frisch im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Sehnsuchtstöne, Eifersüchteleien und Streitgespräche wechseln sich ab. Amelie Schmidt (Rezitation)…

Von: ALEXANDER WALTHER

SPHÄRENHAFTES KLANGSPEKTRUM -- Werkstattfestival Studio Neue Musik & Campus Gegenwartim Konzertsaal der Musikhochschule STUTTGART

Wieder war Neues aus den Kompositionsklassen von Prof. Marco Stroppa und Prof. Martin Schüttler zu hören. Das Konzert I stellte Kompositionen von begabten Hochschulstudenten vor. Von der Koreanerin…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPROVISATION ZWISCHEN JAZZ UND KLASSIK -- Quatuor Ebene Waves im Ordenssaal bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen

Seit über 20 Jahren feiert das Ensemble Quatuor Ebene mit Pierre Colombet (Violine), Gabriel Le Magadure (Violine), Marie Chilemme (Viola) und Yuya Okamoto (Violoncello) sowie Xavier Tribolet…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUES VOM SEEMANN POPEYE -- "Liebe - eine argumentative Übung" im Foyer des Kammertheaters STUTTGART

"Olivia liebte den Schwanz ihres Freundes" - so heißt es im Stück "Liebe - eine argumentative Übung" von Sivan Ben Yishai. Es geht darin um den spinatliebenden Seemann Popeye und seine Freundin Olivia…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑