Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: DOS VIDAS. ZWEI LEBEN von Christoph Frick / KLARA Theaterproduktionen in der Kaserne BaselUraufführung: DOS VIDAS. ZWEI LEBEN von Christoph Frick / KLARA...Uraufführung: DOS VIDAS....

Uraufführung: DOS VIDAS. ZWEI LEBEN von Christoph Frick / KLARA Theaterproduktionen in der Kaserne Basel

Premiere am 4. Februar 2023, 20 Uhr

DOS VIDAS. ZWEI LEBEN unterzieht die Biografien zweier befreundeter Schauspieler einem Vergleichs- und Stresstest: Jorge Antonio Arias Cortez wurde im Mai 1985 in Oruro im bolivianischen Altiplano geboren, Nicola Fritzen im Oktober 1978 in Berlin. Wer gelangt mit welchem globalen Startkapital auf welche soziale Position? Wem gelingt das ‹gute Leben›, wer trickst, wer stürzt ab?

 

Copyright: Simon Hegenberg

Ungleichheit ist der Sprengstoff im globalen System der nächsten Jahrzehnte. Abgrenzungen von Krisenherden und vermeintliche Sicherheitsgarantien des Westens kollabieren im Zeitalter von Klimawandel und ausgereizten Wachstumsmodellen. Für DOS VIDAS. ZWEI LEBEN stellen die beiden Schauspieler ihre eigene Biografie für eine soziologische Fallstudie zur Verfügung – mit allen Extremen, Höhepunkten und schmerzhaften Details. Lässt sich im Leben von Cortez und Fritzen eine ‹globale Ungleichheit› ablesen? Hat einer der beiden in der ‹Lotterie der Geburt› das schlechtere Los gezogen? Wie weit repräsentiert jeder der beiden das gesellschaftliche System, mit dem er gross geworden ist?

Nach der auch international erfolgreichen Produktion Palmasola, die im Herbst 2019 in der Kaserne uraufgeführt wurde, führt Christoph Frick seine Arbeit mit den Schauspielern Jorge Antonio Arias Cortez und Nicola Fritzen fort.

 Mit Jorge Antonio Arias Cortez, Nicola Benjamin Fritzen

Regie Christoph Frick
Dramaturgie Katrina Mäntele, Jhonnatan Torrez Casanoba
Video Simon Hegenberg
Choreografische Unterstützung Miguel Marín Savatier
Technische Leitung Lorenzo Ariel Muñoz
Produktionsleitung Catalina Schriber
Ein Projekt von Christoph Frick und KLARA Theaterproduktionen

Koproduktion Kaserne Basel, Ballhaus Ost, Berlin, Goethe-Zentrum Santa Cruz de la Sierra (BOL), Escuela Nacional de Teatro de Bolivia

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

SZENEN OHNE ILLUSIONEN -- "Tosca" von Giacomo Puccini in der Staatsoper Stuttgart

Kann Kunst unsere Wirklichkeit beeinflussen? Diese Frage steht als zentrales Thema im Zentrum der Inszenierung von Willy Decker, dessen Figuren sich in Puccinis "Tosca" in einem schwarzen Kasten…

Von: ALEXANDER WALTHER

RETTET DIE FRAUEN! -- Premiere "Zertretung" von Lydia Haider im Schauspiel Nord STUTTGART

Die 1985 in Oberösterreich geborene Lydia Haider hat hier einen radikalen Text vorgelegt, der zuweilen an Rainald Goetz erinnert. Die zentrale Frage lautet: Wie geht man mit einem System um, das…

Von: ALEXANDER WALTHER

ATEMLOSE HÖHENFLÜGE -- SWR Symphonieorchester mit Busoni und Sibelius im Beethovensaal der Liederhalle/STUTTGART

Zwei unterschiedliche Zeitgenossen standen diesmal im Zentrum: Jean Sibelius und Ferrucio Busoni. Immerhin weiß man, dass beide in Helsinki Schumanns Klavierquintett in Es-Dur gemeinsam musizierten.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑