Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Nach Manila" - Die Gruppe Laokoon inszeniert eine Reise - Schauspiel DortmundUraufführung: "Nach Manila" - Die Gruppe Laokoon inszeniert eine Reise -...Uraufführung: "Nach...

Uraufführung: "Nach Manila" - Die Gruppe Laokoon inszeniert eine Reise - Schauspiel Dortmund

Premiere 3. Juni, 19.30 Uhr, im Megastore. -----

Eine Stadt, drei Schicksale und eine Industrie, von der nur wenige wissen: Maggy, Nasim und Dodong sind "Clickarbeiter" auf den Philippinen. Sie sichten und sprren Fotos, die auf Facebook, Tinder und anderen sozialen Netzwerken Anstoß erregen könnten: Pornografie, Gewalt und Missbrauch.

Eine Autorin aus dem Westen versucht, dem Leben und der Arbeit der Clickarbeiter auf die Spur zu kommen - und verwickelt sich dabei immer tiefer in die Widersprüche unserer digitalen Gegenwart: Wie kann es sein, dass unsere Netzwerke so "sauber" sind - frei von gewalttätigen oder pornographischen Bildern? Wo wird der ganze digitale Müll eigentlich abgeladen? Wer sortiert ihn? Und mit welchen Folgen für die Seele?

 

War es einmal Christus, der die Sünden der Welt auf sich nehmen wollte, so sind es nun die katholischen Philippinos, die diesen Job für den Rest der Welt übernehmen. Ereignet sich hier die Passionsgeschichte des Internetzeitalters? Kann man das Böse löschen? Mit jeder neuen Antwort stößt die Autorin auf ein weiteres dunkles Mysterium.

 

Konzept und Text: Laokoon

Regie: Moritz Riesewieck

Bühne: Christian Maith

Kostüme: Miriam Marto

Video-Art: Mario Simon

Komposition und Chor: Hans Block

Dramaturgie: Tina Ebert, Alexander Kerlin

Theaterpädagogik: Sarah Jasinszczak

Licht: Stefan Gimbel

Ton: Gertfried Lammersdorf, Chris Sauer

Regieassistenz: Wiebke Rüter

Bühnenbildassistenz: Yaroslava Sydorenko

Kostümassistenz: Ellena-Katharina Bruchhäuser

Videoassistenz: Julia Gründer

Chorassistenz: Pablo Lawall

Inspizienz: Tilla Wienand

Soufflage: Ruth Ziegler

Regiehospitanz: Agnes Fink

Kostümhospitanz: Alina Vogt

 

Dodong: Raafat Daboul

Nasim: Björn Gabriel

Autorin: Caroline Hanke

Maggy: Merle Wasmuth

Mit dem: Dortmunder Sprechchor

Mit den: Theaterpartisanen

 

In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung

 

Am 8. September erscheint im dtv Verlag Moritz Riesewiecks Buch Digitale Drecksarbeit. Wie uns Facebook und Co. von dem Bösen erlösen.

 

Weitere Termine: 9. Juni, 19.30 Uhr, 2. Juli, 18 Uhr, 5. Juli, 19.30 Uhr im Megastore (zum letzten Mal)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑