Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: "Geschichten aus dem Hut" - Ballett von Reiner Feistel - Städtische Theater ChemnitzUraufführung: "Geschichten aus dem Hut" - Ballett von Reiner Feistel -...Uraufführung:...

Uraufführung: "Geschichten aus dem Hut" - Ballett von Reiner Feistel - Städtische Theater Chemnitz

Premiere: 04.10.2014. ------

Geschichten, die das Leben schreibt, sind Geschichten von dir und mir – und allem, was dazwischen liegt. Sie erzählen von uns zusammen und auch von mir selbst.

In Momenten der Veränderung, Augenblicken des Alleinseins, in denen man auf sich selbst zurückgeworfen wird, stellen sich grundlegende Fragen: Wer bin ich? Was ist eben mit dir und mir passiert? Wo soll es hingehen?

Kaum einer versteht sich so gut darin, das Ringen um Zusammen-Sein so klar zu formulieren wie Udo Lindenberg. Seit seinem Durchbruch in den 1970er Jahren bewegt er sich zwischen pointierter Gesellschaftskritik und dem absolut Menschlichen mit einer Sprache, die ihre Poesie aus Direktheit und großem Gefühl schöpft.

 

Chefchoreograf Reiner Feistel geht, nach seinem erfolgreichen Ballettabend "Am Ufer der Zeit", bei dem er Musik von Herbert Grönemeyer und Johann Sebastian Bach verarbeitet hat, in seinem neuen Ballett „Geschichten aus dem Hut“ nun u. a. mit Titeln von Udo Lindenberg, mit Humor und viel Poesie Geschichten von Männern und Frauen nach, die sich an einem Scheideweg im Leben befinden. Ob Freundschaft oder die große Liebe, persönliche Krise oder Aufbruch: Mit der expressiven Sprache des Tanzes lässt er vor dem Auge des Zuschauers bilderreiche Szenen entstehen.

 

Pro Eintrittskarte wird ein Euro der Udo-Lindenberg-Stiftung zugeführt, welche Musiker und Texter jenseits des Kommerzes sowie kulturpolitische, humanitäre und soziale Aktivitäten fördert.

 

Musik von Udo Lindenberg und anderen

 

Choreografie und Inszenierung Reiner Feistel

Raumkonzept Reiner Feistel, Raj Ullrich

Kostüme Stefanie Krimmel

 

BESETZUNG

Mu-Yi Chen

Isabel Dohmhardt

Valerija Frank

Lucia Giarratana

Helena Gläser

Natalia Krekou

Nao Matsushita

Nadja Nord

Alanna-Saskia Pfeiffer

Tarah-Malaika Pfeiffer

Ivan Cheranev

André Luiz Costa

Leonardo Fonseca

Norbert Kegel

Mykola Kravets

Erkan Kurt

Milan Maláč

Emilijus Miliauskas

Florian Seipelt

Adrian J. Wanliss

 

10.10.2014 Freitag19:30 Uhr

12.10.2014 Sonntag18:00 Uhr

01.11.2014

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

EIN BEWEGENDER FEUERREITER -- Liedmatinee - Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille in der Staatsoper Stuttgart

Die New York Times bezeichnete das Liedduo Christian Gerhaher (Bariton) und Gerold Huber (Klavier) als "größte Liedpartnerschaft der Welt". Dies betonte Kammersängerin Christiane Iven in ihrer…

Von: ALEXANDER WALTHER

NEUE SPHÄREN IM LICHTKEGEL -- Sao Paulo Companhina de Danca im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Mit der Deutschen Erstaufführung von "The Eight" gedenkt der Choreograph Stephen Shropshire des 200. Geburtstags von Anton Bruckner. In den Kostümen von Fabio Namatame erklingt das Finale von…

Von: ALEXANDER WALTHER

REIZVOLLES SPIEL MIT KLASSISCHEN FORMEN -- Konzertabend beim deutsch-türkischen Forum mit Gülsin Onay und Erkin Onay im Hospitalhof STUTTGART

Sie ist Staatskünstlerin der Türkei und eine renommierte Pianistin: Gülsin Onay. Sie trat auch mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks auf. Zusammen mit ihrem Sohn Erkin Onay (Violine)…

Von: ALEXANDER WALTHER

EXPLOSIVE KLANGMISCHUNG -- "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky bei NAXOS (BR KLassik)

Nicht sonderlich erfolgreich geriet die Stuttgarter Uraufführung der einaktigen Oper "Eine florentinische Tragödie" von Alexander Zemlinsky im Jahre 1917 unter der Leitung von Max von Schillings. In…

Von: ALEXANDER WALTHER

Die ganze Wahrheit? -- „True Crime“ - Andrey Kaydanovskiy | Hege Haagenrud | Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Drei tänzerische Perspektiven zu Wahrheit und Fiktion: Andrey Kaydanovskiy „Chalk“, Hege Haagenrud „The Bystanders“, Demis Volpi „Non-Fiction Études“  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑