Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: DER TAG STEHT IN DEN TÜREN, ein Bertolt Brecht-AbendUraufführung: DER TAG STEHT IN DEN TÜREN, ein Bertolt Brecht-AbendUraufführung: DER TAG...

Uraufführung: DER TAG STEHT IN DEN TÜREN, ein Bertolt Brecht-Abend

Premiere am Freitag, den 6. Oktober 2006 um 20 Uhr im Stadtmuseum Tübingen.

Sechs Schauspielerinnen und Schauspieler präsentieren bekannte und unbekanntere Texte und Lieder von Bertolt Brecht – dem berühmten deutschen Dramatiker, Erfinder des epischen Theaters, Begründer des Berliner Ensembles, dem Lyriker, Emigranten, Frauenheld, dem Stalin-Friedenspreisträger, starken Zigarrenraucher.

Sein Oeuvre ist umfangreich und vielfältig. Wie begegnet man einer solchen literarischen Ikone anders als in Momentaufnahmen – Schnappschüssen – von Zeilen eines Gedichts oder Stimmungen eines Liedes, urban-polyphon und natur-lyrisch, erotisch-pornographisch, poetisch, politisch, witzig bis zum Kalauer, anarchisch und doktrinär, voller skeptischer Ironie und trotzdem von Hoffnung auf die große gesellschaftliche Veränderung erfüllt?

 

Mit dem Brecht-Abend DER TAG STEHT IN DEN TÜREN, der eine Zeile aus Brechts Gedicht “Gegen Verführung“ als Titel herausgreift, begleitet das LTT-Ensemble die Ausstellung einer exklusiven Fotoreihe, die das Stadtmuseum Tübingen anlässlich des 50. Todesjahres des Dichters zeigt: Die Schattenrisskünstlerin Lotte Reiniger, deren Werk im Stadtmuseum als Dauerausstellung zu sehen ist, hatte 1928 Fotos von der Berliner Uraufführung der “Dreigroschenoper“ (Regie Bertolt Brecht) geschossen, die nun erstmalig öffentlich zu sehen sind. Bevor das LTT ab November 2006 die DREIGROSCHENOPER zeigt, knüpft DER TAG STEHT IN DEN TÜREN die Verbindung zwischen Stadtmuseum und dem LTT (der Abend wird an beiden Orten zu sehen sein), zwischen der Zweidimensionalität von Lotte Reinigers Schattenrissen in Schwarzweiß und den mehrdimensionalen und vieldeutigen Texten Brechts, die wiederum auf die experimentelle Ausdruckswelt der SchauspielerInnen und des Tübinger Experimentalmusikers Thomas Maos treffen.

 

Regie: Alexander Wenz // Ausstattung: Vesna Hiltmann / Musik: Thomas Maos

Mit: Katja Bramm / Katja Gaudard / Gunnar Kolb / Annabelle Leip / Karlheinz Schmitt

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

WEICH UND FEDERND -- Janacek Chamber Orchestra im Kronenzentrum Bietigheim-Bissingen

Der mehrfache ungarische ECHO-Klassik-Preisträger Gabor Boldoczki (Trompete) und das 1964 gegründete Janacek Chamber Orchestra präsentierten Musik am Hofe des Sonnenkönigs Ludwig XIV. - man machte so…

Von: ALEXANDER WALTHER

HYMNE AN DIE FREUNDSCHAFT -- 3. Liedkonzert im Foyer der Staatsoper/STUTTGART

Unter dem vielsagenden Motto "Es muss was Wunderbares sein" präsentierte Kai Kluge (Tenor) zusammen mit seiner Schwester Melania Ines Kluge (Klavier) Perlen der Unterhaltungsmusik. Dabei wurde vor…

Von: ALEXANDER WALTHER

BEGLÜCKENDE KLANGFÜLLE -- Preisträgerkonzert des 2. Violinwettbewerbs der Guadagnini Stiftung im Beethovensaal der Liederhalle STUTTGART

229 Geiger hatten sich zum diesjährigen Guadagnini Wettbewerb angemeldet. 22 Teilnehmer kamen in die engere Wahl. Glückliche Siegerin des von der Stuttgarter Musikhochschule und von der…

Von: ALEXANDER WALTHER

VIRTUOS UND MELODISCH - Quadriga Posaunenquartett im Schloss Bietigheim

Unter dem vielsagenden Motto "bel et bon - schön und gut" stand dieses Konzert als vergnügliche Posaunen-Matinee. Die Posaunisten Carsten Luz, Holger Pfeuffer, Martin Zuckschwerdt und Jan Böhme…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKENDE REISE DURCH DIE ZEITEN -- Premiere "Der große Wind der Zeit" von Joshua Sobol im Schauspielhaus Stuttgart

Seit dem Überfall der Hamas am 7. Oktober 2023 steht Israel an einem historischen Wendepunkt. Der Roman von Joshua Sobol nimmt indirekt auf diese Ereignisse Bezug. Sein umgearbeitetes Theaterstück…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑