Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Uraufführung: ANTIFAUST | Eine Theater-Installation von Jo Fabian als FAUST-Kommentar, Staatstheater CottbusUraufführung: ANTIFAUST | Eine Theater-Installation von Jo Fabian als...Uraufführung: ANTIFAUST...

Uraufführung: ANTIFAUST | Eine Theater-Installation von Jo Fabian als FAUST-Kommentar, Staatstheater Cottbus

Premiere Samstag, 29. Februar 2020, 19.30 Uhr, Großes Haus

Drei Monate nachdem der Schauspieldirektor Jo Fabian und das Ensemble den FAUST auf die Bühne des Staatstheaters gebracht haben, folgt eine weitere Auseinandersetzung mit diesem berühmten Stoff. Nun sind Interpretation und Kommentar Tür und Tor geöffnet. Im ANTIFAUST ist zu erleben, wie die Beteiligten durch die Beschäftigung mit dem deutschen Nationalstück inspiriert wurden zu einem außergewöhnlichen FAUST-Kommentar.

 

Copyright: Staatstheater Cottbus

Theater entsteht im Prozess. Was also tatsächlich ab Ende Februar 2020 als ANTIFAUST auf der Bühne zu sehen ist, entspringt der kreativen Reibung an Goethe, am FAUST, an zwei Jahrhunderten Wirklichkeit nach Goethe und an weiteren Äußerungsformen der Menschheitsgeschichte.

Möglicherweise ist „Goethe kein deutsches Ereignis, sondern ein europäisches“, wie Friedrich Nietzsche vermutete. Oder ist Goethe „in der Geschichte der Deutschen ein Zwischenfall ohne Folgen“, wie ebenfalls bei Nietzsche zu lesen ist?

Auf jeden Fall ist Goethes FAUST ein mächtiger Ausgangspunkt für eine theatrale Installation der besonderen Art.

ANTIFAUST
Eine Theater-Installation von Jo Fabian als FAUST-Kommentar

Regie + Bühne: Jo Fabian
Kostüme: Pascale Arndtz
Musiker: Lars Neugebauer / Chris Hinze
Video: Jan Isaak Voges / Ron Petraß
Dramaturgie: Jan Kauenhowen


www.staatstheater-cottbus.de

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

STARKE BILDER AM WELTENDE -- Richard Wagners "Götterdämmerung" als Live-Stream aus der Oper ZÜRICH

In der Inszenierung von Andreas Homoki spielt ein gold-weiß gehaltenes, klassizistisches Ambiente eine große Rolle (Ausstattung: Christian Schmidt). Der Zuschauer befindet sich in einer…

Von: ALEXANDER WALTHER

FEUER UND GRANDEZZA -- Wiener Philharmoniker in der Waldbühne Berlin via 3sat

Es war eine besondere Premiere - zum ersten Mal musizierten die Wiener Philharmoniker unter der präzisen Leitung von Riccardo Muti in der Waldbühne Berlin. Gleich bei der Ouvertüre zu Giuseppe Verdis…

Von: ALEXANDER WALTHER

ZWISCHEN REVOLUTION UND AUFKLÄRUNG - Wolfgang Amadeus Mozarts "Zauberflöte" (Libretto: Emanuel Schikaneder) mit dem Pfalztheater Kaiserslautern im Theater Heilbronn

Kinder spielen in dieser ungewöhnlichen Inszenierung von Pamela Recinella (Bühne und Kostüme: Jason Southgate) eine große Rolle. Gleich bei der Ouvertüre spielen Pamina als Mädchen und Tamino als…

Von: ALEXANDER WALTHER

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑