Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Theater Hagen: „THE PRODUCERS“ Ein Mel Brooks MusicalTheater Hagen: „THE PRODUCERS“ Ein Mel Brooks MusicalTheater Hagen: „THE...

Theater Hagen: „THE PRODUCERS“ Ein Mel Brooks Musical

Premiere am Samstag, 4. März 2023, 19.30 Uhr | (Großes Haus)

Das mehrfach mit Preisen ausgezeichnete Musical „The Producers“ des Amerikaners Mel Brooks wurde 2001 in New York uraufgeführt. Es basiert auf der gleichnamigen, mit einem Oscar prämierten Filmkomödie und ist im Stil der klassischen Broadway-Shows der 1950er Jahre geschrieben. Dieses in vielerlei Hinsicht unterhaltsame Stück besticht durch berührende wie mitreißende Gesangs- und Tanznummern.

 

Copyright: Björn Hickmann

Was wird erzählt? Gestern Hop, heute Flop: Das ist die bittere Erfolgskurve von Produzent Max Bialystock. Erst ‚König des Broadway‘, jetzt kurz vor dem Bankrott. Und obendrein steht noch die Steuerprüfung durch den Buchhalter Leo Bloom ins Haus ... Doch Bloom, der selbst gerne Produzent wäre, hat einen Geistesblitz: Warum einem Triumph nachjagen? Finanziell ist ein Misserfolg viel lukrativer! Gemeinsam planen Bialystock und Bloom, das schlechteste Musical aller Zeiten auf die Bühne zu bringen und sich mit den Investorengeldern nach Rio de Janeiro abzusetzen. Wird ihnen das gelingen?

Für die Inszenierung dieses an Komik reichen Werkes kehrt der Schauspieler und Regisseur Thomas Weber-Schallauer ans Theater Hagen zurück, der hier zuletzt bei der überaus erfolgreichen „Anatevka“-Produktion Regie führte.

Buch von Mel Brooks und Thomas Meehan, Musik und Gesangstexte von Mel Brooks)
In deutscher Sprache

Zu seinem Team gehören Steffen Müller-Gabriel (Musikalische Leitung), Riccardo De Nigris (Choreographie), Sandra Linde (Bühnenbild), Yvonne Forster (Kostüme), Hans-Joachim Köster (Lichtgestaltung), Wolfgang Müller-Salow (Choreinstudierung), Otto Hagedorn (Dramaturgie).
Auf der Bühne und im Orchestergraben sind zu erleben: Richard van Gemert, Alexander von Hugo, Matthias Knaab, Emma Kate Nelson, Ansgar Schäfer, Florian Soyka; Ensemble: Veronica Appeddu, Michael Berres, Tobias Biermann, Lorenzo Di Girolamo, Jacqueline Krell, Vera Lorenz, Elena Otten; Chor des Theaters Hagen, Ballett Hagen, Philharmonisches Orchester Hagen.

Diese Produktion gehört zum Projekt „Jede*r Schüler*in ins Theater Hagen“, innerhalb dessen, finanziert vom Theaterförderverein Hagen e.V., (Schul-)Gruppen ein kostenloser Besuch einer der Vorstellungen ermöglicht wird.

Weitere Vorstellungen: 18.3. (19.30 Uhr), 29.3. (19.30 Uhr), 14.5. (18.00 Uhr), 1.6. (19.30 Uhr), 7.6. (19.30 Uhr), 11.6. (15.00 Uhr), 16.6.2023 (19.30 Uhr)
WERKSTATT-PROBE (Einführungsveranstaltung)
Für den Besuch dieser Produktion können auch Karten über das 3 x 9-Euro-Ticket erworben werden.

Reservierungen und Karten an der Theaterkasse (dienstags bis freitags von 10.00 bis 19.00 Uhr, samstags von 10.00 bis 15.00 Uhr sowie eine Stunde vor Vorstellungs- bzw. Konzertbeginn), per Telefon unter 02331 / 207-3218, per E-Mail unter theaterkasse@stadt-hagen.de oder online über die Webseite www.theaterhagen.de.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

IMPRESSIONEN AUS DER SCHWEIZ -- "Monte Rosa" von Teresa Dopler im Studiotheater STUTTGART

Es ist eine Geschichte aus dem Schweizer Alpenmassiv, ein Stimmungsmoment zwischen Gesteinsschichten und Gletscherspalten: "Das ganze Matterhorn hat sich im See gespiegelt." In der Regie von Daniela…

Von: ALEXANDER WALTHER

MARKANTE KONTRASTE -- Neue CD: Beethoven-Klaviersonaten mit Moritz Winkelmann bei Berlin Classics

Der Stuttgarter Pianist Moritz Winkelmann hat eine große Leidenschaft für die Musik Ludwig van Beethovens entwickelt. Es war sein Wunsch, sämtliche Klaviersonaten bei Berlin Classics aufzunehmen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

REISE INS UNGEWISSE -- "Amerika" von Franz Kafka im Schauspielhaus Stuttgart

"Du bist noch ein Kind, Roßmann" - so lautet die Feststellung in Franz Kafkas unvollendet gebliebenem Roman "Amerika", der auch den Titel "Der Verschollene" trägt. Es ist der einzig heitere,…

Von: ALEXANDER WALTHER

PACKEND UND KONTRASTREICH -- Dmitri Schostakowitschs 4. Sinfonie mit dem Hochschulsinfonieorchester der Musikhochschule Stuttgart in der Liederhalle Stuttgart

Dmitri Schostakowitsch zog seine vierte Sinfonie nach der Hauptprobe in der Leningrader Philharmonie zurück. Er war damals Anfeindungen als "Formalist" ausgesetzt, die vor allem von Stalin ausgingen.…

Von: ALEXANDER WALTHER

BESEELUNG MECHANISCHER BEWEGUNGEN -- Les Ballets de Monte-Carlo im Forum am Schlosspark Ludwigsburg

Les Ballets de Monte-Carlo gastierte mit Jean-Christophe Maillots "Coppel-I.A." in Ludwigsburg. Die Uraufführung fand 2019 im Grimaldi Forum in Monaco statt. Die Geschichte von Leo Delibes'…

Von: ALEXANDER WALTHER

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑